Öffentliche Veranstaltungen auf dem Reinighof 2014

 Wintersonnenwende

Jahreskreisfest

 

Samstag, 20.Dezember

 

Die längste Nacht des Jahres bricht an. Die Lichtflut des Sommers ist ein schmales, vereistes Rinnsal geworden. Doch wir wissen, von nun an werden die Tage wieder länger werden, das Licht kehrt langsam aber sicher zu uns zurück. Tief in der kalten Erde wird heute Nacht das Sonnenkind wieder geboren, so wie es die alten Völker geschaut haben. Wie ein kleines Feuer in einer weiten, schwarzen Nacht. Und um dieses Feuer wollen wir uns versammeln, mit Geschichten und Liedern das Licht auch in uns neu entfachen. Es beginnen die Raunächte,eine magische Übergangszeit voll visionärer Träume. Eine gute Zeit, sich zu zentrieren, für all das, was das neue Licht mit sich bringen mag.

Mit Räucherwerk, Andacht und Klang stimmen wir uns ein.

 

Ablauf:

Ankommen ab 14Uhr

Um 15 Uhr Waldwanderung mit kleiner Naturzeremonie.

anschließend Kaffee, Kuchen und Plätzchen

gemeinsame Festvorbereitungen

Abendessen

ab 20 Uhr großes Feuer und Sonnenwendzeremonie

 

Bei Regen feiern wir im Tipi oder im Vereinsraum, dann mit Ofenfeuer

 

Mitzubringen wären: Buffetbeitrag, gerne auch Plätzchen oder Kuchen, warme Kleidung, gerne Instrumente sowie einen Spendenbeitrag für den Platz.


Eine kurze Anmeldung erleichtert uns die Planung!

Übernachtung ist möglich, dafür aber unbedingt anmelden!

 

 

 

Freies Tanzen

 

Dienstag, 16. Dezember

 

Energy moves in waves, waves move in patterns,
patterns move in rhythms. A human body is just that; energy, waves, patterns, rhythms. Nothing more. Nothing less. A dance." Gabrielle Roth
 
Liebe Tänzer!
 
Ich freu mich, vom Reinighof eingeladen worden zu sein, 
ihren wunderschönen, frisch renovierten FreiRaum zum 
freien Tanzen zu nutzen. Tanzt ihr mit!?
 
Ankommen: ab 18.45 Uhr 
gemeinsamer Beginn: pünktlich um 19.00 Uhr 
Dauer:ca. 90 Minuten  
 
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Sonst braucht ihr nur bequeme Kleidung, Wasser und evt. ein Schweißtuch; getanzt wird barfuß oder mit Socken. Mittanzen kann wieder Jeder! 
Voranmeldung per Mail wenn möglich; kommt aber auch gerne spontan! 
Ihr könnt die Einladung auch gerne an Interessierte weiterleiten. 

Herzliche Grüße, 
Anna Afrakhteh

Praxis für Psychotherapie, therapeutische Begleitung & Beratung
Dipl.-Psych. Anna Afrakhteh - Psychologische Psychotherapeutin, Hypnotherapeutin & Yogalehrerin
Pirminiusstr. 1, 66994 Dahn www.anna-afrakhteh.de - mail@anna-afrakhteh.de Tel. 0157 331 552 91
 
nächster Tanz- Termin: 05. Februar 2015

 

 
Regelmäßige Veranstaltung:

 

Hatha-Prana-YogaKinder-Yoga

 

!!! NEU : Yin- & Yang-Yoga !!!

 

Hatha-Prana-Yoga : Mitsich im Einklang sein (Mittwochs 10:00 –11:30 & 18:00 – 19:30)

 

Wir stimmen uns mit Körperübungen, Atemübungen, Entspannung, Konzentration und Meditation auf ein harmonisches und kraftvolles Ankommen in uns selber ein.

Dabei laden wir unser Immunsystem, unseren Kreislauf, alle Organe und Muskeln mit frischer Energie auf.

Im Hatha-Prana-Yoga legen wir besonderen Wert auf unseren Atem;

der Schlüssel zu innerem & äußerem Wachstum, Gleichmut & Gesundheit.

 

Hatha-Yoga für Kinder(7-10 J.) : (Mittwochs 16:30 – 17:30 Uhr)

 

Spielerisch lernen wir über die Asanas (Körperhaltungen) die Tierwelt kennen, verschiedene Stimmunge auszuprobieren, uns geschmeidig & kraftvoll zu bewegen, unterschiedlichste Töne zu machen und spüren in Ruhephasen der Wirkung und unserer Stimmung nach. Phantasiereisen lassen uns neue Welten entdecken.

Dabei lernen wir uns selber besser kennen und gelangen durch eine ausgeglichene Kombination

von „Action“, Fantasie, Ruhe, Konzentration und Entspannung in unser inneres Kraftzentrum.

 

Yin- & Yang-Yoga : (Mittwochs 8:30 – 10:00 & 19:30 – 21:00)

 

In der Yin-Yoga-Stunde gehen wir in die Übungen mit der Absicht unsere Faszien zu dehnen, die wie ein Netzwerk im Körper verlaufen und alles miteinander in Verbindung halten. Dazu richten wir uns ganz individuell in der Übung mit zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln gemütlich ein.

In der Yang-Yoga-Stunde nehmen wir Körperhaltungen ein, die unsere Muskeln kräftigen. Wir können, Dank der Yin-Übungen, ihren neu gewonnen Raum für Ausdehnung nutzen.

Yin-& Yang-Stunden wechseln sich wöchentlich ab und Atemübungen, Konzentration und Meditation sind ebenfalls Bestandteile dieser Stunden.

 

Alle Kurse beginnen am Mittwoch, den 5.Nov.`14 im neuen Veranstaltungsraum

Zur ersten Stunde sind sie herzlich zum Schnuppern eingeladen !

Infos & Anmeldung unter : souluna-ute.kludasch@gmx.de mobil : 0160*94 18 05 02


Mantra Singen & Stille Meditation



von 18 Uhr bis 18.30 Uhr  Mantra- Singen und direkt im Anschluss um 18.30 bis 19.15  stille Meditation.

 

Es sind keine Vorkenntnisse im (Mantra) Singen bzw. in

Meditation erforderlich. Instrumente und Sitzkissen& Decke gerne mitbringen.

 

Teilnahme auf Spendenbasis.

 

Bei Interesse bitte ich, um Rückmeldung bzw. Anmeldung per Mail oder Telefon. Geplant ist ein solches Treffen monatlich anzubieten. Es ist auch möglich nur zum Singen bzw. nur zur Meditation zu kommen.

 

Herzliche Grüße,

Anna Afrakhteh

Praxis für Psychotherapie,

therapeutische Begleitung & Beratung

_______________________________

Dipl.-Psych. Anna Afrakhteh

Psychologische Psychotherapeutin

Hypnotherapeutin

Yogalehrerin

Pirminiusstr. 1, 66994 Dahn - www.anna-afrakhteh.de - mail@anna-afrakhteh.de - Tel. 0157 331 552 91

Das war schon:

 

 

Unterwegs

 

Reisegeschichten aus aller Welt, erzählt im tiefen Wald

 

Donnerstag, 4.Dezember


 19.30 Uhr im FreiRaum auf dem Reinighof

 

Durch die Wüste von Algerien, Tunesien und Niger

 

Ein Diavortrag von Rainer Heckel

 mehr dazu unter der Rubrik FreiRaum.

 

 

Samhain Jahreskreisfest

 

Samstag, den 1.11.2014

 

 

ab 14 Uhr

 

Die Kelten glaubten, das zu dieser Zeit der dunkle Jäger Samhain seine Herrschafft über das ewig drehende Jahresrad antrat.

 

In der bildhaften Vorstellungswelt unser Vofahren erlegt Samhain den Sonnenhirsch und seine Gefährtin, die schwarze Morrigan, ruft die Pflanzen zurück ins Erdreich. Wir sehen die Vögel in Schwärmen südwärts ziehen, die Rehe finden sich zu Herden zusammen und der Dachs bereitet seinen Winterschlaf vor.

 Die Vorratskammer ist gefüllt und die kalte Jahreszeit bringt auch die Menschen ums wärmende Feuer näher zusammen.

 

So versammeln auch wir uns wieder im Kreis um das Feuer, um uns gemeinsam auf die bevorstehende Jahreszeit einzustimmen. Bei den Kelten endete das Jahr zu diesem Tag. Es ist eine gute Zeit, Altes hinter sich zu lassen, gleichsam mit dem Fall des Laubes und dem Vergehen in der Natur um uns her.

 

 Zum dritten Male schon feiern wir das Samhainfest. Diesmal wollen wir schon früher beginnen, um uns richtig tief einzustimmen.

 

Ab 14 Uhr könnt ihr ankommen. In den folgenden Stunden gibt es eine kleine Einstimmung und eine gemeinsame kleine Wanderung zu einem Kraftplatz im Wald. Danach gemeinsames vorbereiten für das abendliche Fest. Aus Rüben und Kürbissen schnitzen wir Fratzen, um üble Geister zu bannen. Gekocht wird natürlich: Kürbissuppe.

 

 

 

Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Nass wird trotzdem keiner;-)

 

Zeremoniebeginn: 20 Uhr

 

dafür bitte um spätestens 19.30 Uhr da sein!

 

Bitte bringt etwas fürs gemeinsame Buffet mit und eine Spende für den Erhalt und die Entwicklung des Platzes!

 

Gerne auch Musikinstrumente.

 

Eine kurze Anmeldung hift uns sehr bei der Planung!

 

Übernachtung ist möglich, dafür aber bitte unbedingt anmelden!

 

 Abreise ist spätestens Sonntag, 16 Uhr. Solange könnt ihr gerne den Wald und den Garten genießen.

 

Herbsttagundnachtgleiche Jahreskreisfest Samstag, den 20.9.2014

Das Licht der Sonne ist am Scheideweg angekommen. Von nun an werden die Nächte länger sein als die Tage. Altweibersommer ist es, die fein gesponnen Netze der Spinnen schimmern im Morgennebel. Die Vorratskammern füllen sich. Zeit, Danke zu sagen für die Früchte des Jahres, für all das, was wir bis hier hin erleben durften und was uns Freude bereitet hat.

Wie gewohnt werden wir eine kleine Zeremonie begehen, von den keltischen Vorfahren und ihren alten Bräuchen hören, um dann mit handgestrickter Musik in die Nacht zu feiern.

Jetzt schnell noch anmelden!
Jetzt schnell noch anmelden!

Besuch im Mittelalter“

 

 

                  Kinder-Ferienfreizeit

 

                für Kinder von 7 – 11 Jahren

 

 

 

Fast eine Woche lang begeben wir uns in eine andere Zeit, in`s Mittelalter.

 

Wir wohnen in mittelalterlichen Zelten, kochen auf Feuer, leben mit und in der Natur, haben Hühner und Pferde und lernen handwerkliche Arbeiten kennen.

 

Auf einem wunderschönem Platz mitten im Pfälzer Wald ist unser Lager aufgeschlagen; umgeben von Wiesen, kleinen Hügeln, Sandsteinfelsen und Bäumen.

 

In der Nähe, ein paar Minuten zu Fuß, gibt es eine Quelle.

 

 

Bei Ausflügen lernen wir eine alte Ritterburg kennen, erkunden die nähere Umgebung mit ihren Höhlen und Felsen und können schonmal auf mittelalterliche Gestalten treffen, wie z.B. dem Eremit, der schon gaaaanz lange alleine im Wald lebt oder treffen die Kräuterkundigen beim Kräuter sammeln für ihre heilvollen Mittel...

 

 

Abends am Lagerfeuer erzählen wir Geschichten bei Feuerschein, können zusammen singen und unser Stockbrot grillen.

 

Am letzten Tag veranstalten wir ein Ritter-Turnier zu dem Eltern und Angehörige eingeladen sind.

 

 

 

Termine:             19.8. -24.8.14                          

                          

 

 

 

Teilnahmegebühr :      175.-€ 

 

Anmeldung bis 18.7.14

 

Lughnasad / Lammas

Samstag, den 09. August 2014

 

ab 18 Uhr

 

Die guten Saaten des Frühjahrs tragen nun Früchte. Die Erntezeit ist in vollem Gange. Wir wollen den Sommer feiern, ums Feuer mit einer kleinen Zeremonie und dem Vollmond im August.

 

Bitte bringt etwas fürs gemeinsame Buffet mit und eine Spende für den Erhalt und die Entwicklung des Platzes.

 

Übernachtung ist möglich, dafür aber bitte anmelden.

 

Abreise ist spätestens Sonntag, 16 Uhr. Solange könnt ihr gerne den Wald und den Garten genießen.

 

 

 

                              

               

Mitmach- und Kennenlernwochenende:

 

 Freitag, 13.06.2014-Sonntag, 15.06.2014

 

 An diesem Wochenende gibt es wieder die Möglichkeit, den Platz und die Gemeinschaft kennenzulernen und mitzuhelfen, Biotopia zu kreieren!
Es gibt verschiedenste Aufgaben: Bauen, gärtnern und vieles mehr.
Am Samstag Abend gibt es eine Open air Filmaufführung (wetterabhängig)...

Beginn ist Freitag Nachmittag ab 14 Uhr, Ende Sonntag gegen 16 Uhr.
Es ist auch möglich, später dazuzustoßen und früher zu gehen. Eine verbind- liche Ansage hilft uns dennoch sehr bei der Planung und ist bei Übernachtung notwendig.

Verpflegung und Übernachtung ist für emsige Mitmacher frei.

 

Sommersonnenwende

Samstag, den 21. Juni 2014

 

ab 18 Uhr

 

Der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres.

 

Biotopia blüht, die Grillen zirpen und die Glühwürmchen glühen. Wir wollen mit den Kräften der Natur feiern, ein Feuer entzünden und eine hoffentlich laue Sommernacht durchwachen.

 

Bitte bringt etwas fürs gemeinsame Buffet mit und eine Spende für den Erhalt und die Entwicklung des Platzes.

 

Übernachtung ist möglich, dafür aber bitte anmelden.

 

Abreise ist spätestens Sonntag, 16 Uhr. Solange könnt ihr gerne den Wald und den Garten genießen.

 

 


Wildniswalk für Kinder und Jugendliche:

28.5.-1.6.2014

In Zusammenarbeit mit der Wildnisschule Donnersberg
bieten wir ein
tolles Abenteuer für Kinder und Jugendliche
an:_*
/_WILDNIS-WALK 2014 --- Unterwegs mit Max und Jackpot!_/ Auf dieser Rucksacktour haben wir nur das Nötigste dabei.
Wir wandern
durch frühsommerliche Wälder, staunen über
die erblühte Natur,schlagen
unser Nachtlager unter dem
Sternendach auf und träumen von den
Erlebnissen des Tag-
es.
Wir kochen gemeinsam über dem Feuer oder dem Feld-
kocher, lassen uns vom
Vogelgesang in den Morgenstunden
wecken, baden im Bach und trinken aus
frischen Quellen.
Wir sorgen gut für uns selbst und auch für Max, das
Pferd und Jackpot, den Esel, die einen Teil des Proviantes
und unser
Kochgeschirr tragen. Wo es diesmal hingeht? In die Südpfalz, Nähe Dahn. Entweder
fahren wir
mittwochs abends mit dem Zug oder mit privaten
PKW`s dort hin, so dass
wir am Donnerstag morgen gemüt-
lich vom Reinigshof aus loswandern können.
Wann? 29.05.-01.06. 2014 Wer? Kinder und Jugendliche ab mind. 9 Jahren Wo? Startpunkt ist der Reinigshof bei Bruchweiler-Bärenbach Wieviel? 110 €/ 100 € für Vereinsmitglieder und Geschwister Teamer: Melanie, Cornelia mit Max und Jackpot, Steffen
(stattlich anerkannte Erzieher und
Wildnispädagogen) Anmeldung: Formular über die homepage der Wildnisschule
Donnersberg:
_www.wildnisschule-donnersberg.de_ Persönlich kann ich Euch erst wieder am 19. Mai per Telefon/ Email antworten, da ich ab dem 1. Mai in Schweden bin. Gerne kann diese Email an Freunde und Interessierte weiter-
geleitet
werden!!!! Wildnisschule am Donnersberg

Besuchen Sie doch auch unsere Homepage www.wildnisschule-donnersberg.de

 

 

MÄHEN MIT DER SENSE - 

Dengeln, Wetzen, Mähen
am 25. Mai 2014 Die umweltfreundlichste Art eine Wiese zu mähen, ohne
Lärm und Benzingestank, draußen sein in der Natur und
dazu noch Bewegung - In diesem Kurs wird die Leichtig-
keit des Mähens mit der Sense erfahrbar. Am Anfang
beschäftigen wir uns mit dem Dengeln und Schärfen
sowie der richtigen Einstellung einer Sense. Dann wer-
den wir die richtige Technik des Mähens erlernen und
ausprobieren.
Nach einem kleinen Imbiß werden wir weiter unsere Mähtechnik verbessern. Zum Abschluß gibt es Tipps
zur Verwendung des Mähgutes und Hinweise zur Be-
schaffung von guten Sensen und Zubehör. Die Teilneh-
mer können eigene Sensen mitbringen, sie werden auf
ihre Eignung überprüft und ggf. geschärft und einge-
stellt.
Beginn: 8 Uhr (damit die Wiese noch feucht ist) Ende: ca. 13 Uhr Teilnahmebeitrag: 50 Euro (inklusive Mittagsimbiss und
Getränke)

Auf dem Reinighof in die Maienzeit:

 

Jahreskreisfest, Kräuterwanderung und Mitmachwochenende vom 30. April bis 3.Mai: Wer Lust und Zeit hat, kann also ein sehr langes Wochenende auf dem Reinighof verbringen.
Natürlich kann man die Veranstaltungen auch Einzeln besuchen.

 

Beltane/ Walpurgisnacht am 30. April

 

Maienzeit. Selten kam der Frühling so zeitig und mit solcherKraft wie dieses Jahr. Die Bäume blühen, der Wald trägt sein hellgrünes Frühlingskleid. Die Kräuter stehen im Saft. Wir wollen gemeinsam feiern und zelebrieren, uns mit den Kräften der Natur verbinden. Am Abend des 30. April entzünden wir das Maifeuer, füllen das Horn mit zauberhaftem Frühlingskräutertrank und werden mit Sang und Klang ausgelassen mit den Frühlingsgeistern tanzen. Ihr seid alle eingeladen!

 

Am 30. April um 17 Uhr ist Ankommen. Gemeinsames Essen (bitte eine Buffetgabe mitbringen) ab 18.30 Uhr.
Die Zeremonie beginnt um 20.30 Uhr.

 

Bitte meldet Euch kurz an, zwecks Planung. Wer übernachten will, muss sich vorher anmelden.

 

Über einen Ausgleich in Form einer Spende freut sich Biotopia!

 


 

Kräuterwanderung am 1. Mai

 

Am ersten Mai um 14 Uhr wandern wir durch Biotopia auf den Spuren der wilden Kräuter. Christian Siry. Gärtner und Kräuterkundiger, stellt die Wald- und Wiesenapotheke vor. Außerdem pflücken wir den ultimativen Gesundheitssalat mit der Kraft der grünen Neune.

 

Bitte anmelden! Dauer etwa zwei Stunden.
Die Kräuterwanderung kostet eine frei ermessene Spende für das Projekt.

 


Mitmach- und Kennenlernwochenende:

 

 Freitag, 03.05.2014-Sonntag, 05.05.2014

 

 An diesem Wochenende gibt es wieder die Möglichkeit, den Platz und die Gemeinschaft kennenzulernen und mitzuhelfen, Biotopia zu kreieren!
Es gibt verschiedenste Aufgaben: Bauen, gärtnern und vieles mehr.
Am Samstag Abend gibt es eine Open air Filmaufführung (wetterabhängig)...

Beginn ist Freitag Nachmittag ab 14 Uhr, Ende Sonntag gegen 16 Uhr.
Es ist auch möglich, später dazuzustoßen und früher zu gehen. Eine verbind- liche Ansage hilft uns dennoch sehr bei der Planung und ist bei Übernachtung notwendig.

Verpflegung und Übernachtung ist für emsige Mitmacher frei.

 

 

 

 

 

Traditionelle Schwitzhüttenzeremonie mit Coco Viscara

 

 

 

am Freitag, den 11.April an der Quelle beim Reinighof

 

Wir freuen uns, nun gemeinsam die neue Schwitzhütte bei der Quelle zu bauen und einzuweihen. Dafür haben wir den peruanischen Schamanen Coco gewinnen können.

 

Zum Ablauf:

 

Ab 14 Uhr werden wir gemeinsam die Hütte bauen.

 

Um 18 Uhr beginnt die Zeremonie. Der Kreis wird geschlossen und das Feuer entfacht. Nach 18 Uhr ist ein Dazukommen nicht mehr möglich.

 

Bei den Schwitzhütten von Coco tragen die Männer shorts oder ein Tuch und die Frauen ein dünnes Kleid oder ein Tuch.

 

Zur Vorbereitung auf die Zeremonie empfiehlt es sich, vier Tage vorher keinerlei Rauschmittel zu sich zu nehmen. Jeder dieser vier Tage kann man einem Element widmen. Am Zeremonietag selbst sollte man Fasten.

 

Nach der Zeremonie gibt es ein gemeinsames Essen.

 

Kosten/ Mitbringsel:

 

Als Ausgleich für die Hütte gibt jeder Teilnehmer 50 Euro an Coco. ( Coco baut in Peru Hilfsprojekte auf.)

 

Über ein kleines Geschenk freut sich der Feuerhüter.

 

Eine Spende für den Platz, das Holz und die Entwicklung Biotopias in freier, eigener Wertschätzung.

 

Etwas Gutes für das Buffet nach der Schwitzhütte.

 

Anmeldung:

 

 

Bitte unbedingt vorher anmelden! Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Anmelden per mail oder Telefon: 06394/1378

 

Mehr über Coco und seine Projekte:

 

www.inkareisen.de

.

 

 

 

Rahmentrommelbau

 

21.-23. März 2014

 

Baue Dir zum Frühlingsanfang Deine Rahmentrommel
unter fachmännsicher Anleitung von Christian Malzahn.
Wir verbringen drei wunderschöne Tage auf dem Reinighof
in der Südpfalz. Die Zeit nutzen wir zum rituellen Bauen
der Rahmentrommeln. Dabei wird auch Zeit sein um mit-
einander zu reden, auszuruhen und spazieren zu gehen.
Zum Abend des 21. März feiern wir mit weiteren Gästen
Frühjahrs Tag- und Nachtgleiche, mit Feuer, Trommeln
und Gitarre.
Herzlich willkommen!
Die Kosten betragen: Bau-Material: 120 Euro Kursgebühr: 80 Euro Bio- Verpflegung und Übernachtung auf dem Hof: 30 Euro

 

 

Anmeldung: Bitte frühzeitig und verbindlich beim Reinighof

 

 

 

 mehr Infos:    www.seelenfluegel.net

 

 

 

Im Rhythmus des Jahreskreises:

 

Frühlingstagundnachtgleiche am 22. März 2014

 

 

Wenn der Bär aus dem Schoß der Mutter Erde tritt, dann wird es Frühling. Der kalte Winter ist vorbei und er macht sich auf, um wieder in seine Kraft zu kommen. Er reckt sich und streckt sich und man kann zusehen, wie neue Lebenskraft und Freude seinen Körper durchströmt.

 

Auch die Menschen wussten die verjüngende Bärenkraft in sich zu wecken. Dies wollen auch wir vollbringen, hier auf dem Reinighof.

 

Ab der Frühlingstagundnachtgleiche ist das Licht endlich stärker als das Dunkel, die Tage länger als die Nächte. Es wird ein großes Feuer geben, eine Zeremonie, geseeliges Beisammensein und schöne Musik im Kreise.

 

 

Ab 18 Uhr, bitte anmelden.

Zeremoniebeginn um 20 Uhr.

Übernachtung ist möglich.

Der Hof freut sich über eine kleine Spende und/oder einen Buffetbeitrag.

 

Herzlich willkommen!

 

 

 

Mit Rainer Heckel durch die Wüste

 

am: wird noch bekannt gegeben!

 

Ein herzlicher Diavortrag mit besonderer Leuchtkraft

 

'Der weiße Afrikaner' Rainer weiß Geschichten zu erzählen, aus nun mehr 70 Jahren intensiver Lebenserfahrung. Die Wüste hat sein Leben geprägt, Afrika lehrte ihn das Leben im Hier und Jetzt. Mit tollen Fotos nimmt er seine Zuhörer mit auf die Reise.

 

Beginn: 20 Uhr

 

Kosten: Spende

 

 

Gemeinschaftsbildungsseminar

 14.-16. Februar

An diesem Wochenende findet bei uns auf 
dem Hof ein spannendes Seminar statt.
Es geht um den Prozess der Gemeinschafts-
bildung nach dem Gemeinschaftsforscher
Scott Peck.
Dies ist keineswegs nur für Menschen
interessant, die in Gemeinschaften leben.
Wir befinden uns ja ständig in Gemeinschaft:
Partnerschaft,
Familie, Firma, Sportverein
und so weiter.
Durch die vier Phasen von
Pseudogemeinschaft, Chaos, Leere hin zur
authentischen Gemeinschaften führt die Ent-
wicklung, die sozusagen im Zeitraffer an die-
sem Wochenende durchlaufen wird.
Wie wird also aus einem Haufen bunt zusam-
men gewürfelter Menschen eine vom Herzen
her gefühlte Gemeinschaft, durch die so etwas
wie eine
'Schwarmintelligenz' wirkt, wo jeder je-
dem das Beste wünscht und das Ganze sein
maximales Potential entfalten kann? Vielelicht
ist es ja sogar das, was der Menschheit im
Großen bedarf?
Wir sind sehr begeister von Scott Pecks Buch:
'Gemeinschaftsbildung' und gespannt auf das
Seminar. Wir wollen fünfzehn Menschen dazu
sein, es sind noch wenige Plätze frei.
Es kostet 120 Euro inklusive Bio- Verpflegung.
Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf dem
Hof, für die keine weiteren Kosten entstehen.
Leiter des Seminares ist Götz Brase und seine
Assistentin.

Mehr Infos unter:
www.gemeinschaftsbildung.com Bitte meldet Euch bis zum 23. Januar verbind-
lich an. Sollte das Seminar schon voll sein,
kann man es sich auf der Warteliste gemütlich
machen.

 

 

 

Mitmach- und Kennenlernwochenende:

 

Freitag, 31.01.2014-Sonntag, 02.02.2014

 

An diesem Wochenende gibt es die Möglichkeit,

den Platz und die Gemeinschaft kennenzulernen

und mitzuhelfen, Biotopia zu kreieren.

 

Zu tun gibt es unter anderem:

 

Ausbau der neuen Seminar und Vereinsräumlichkeiten

und Arbeiten im Gelände.

Natürlich wetterabhängig.

Beginn ist Freitag Nachmittag, Ende Sonntag gegen 16 Uhr.

Es ist möglich, später dazuzustoßen und früher zu gehen.

Eine verbindliche Ansage hilft uns dennoch sehr bei

der Planung.

Am Samstag Abend feiern wir gemeinsam Imbolc/ Lichtmess.

Verpflegung und Übernachtung ist für Mitmacher natürlich frei.

 

 

 

 

 

Im Rhythmus des Jahreskreises: Imbolc/ Lichtmessfeier

Am 01. 02. 2014

 

 

Die Tage sind wieder spürbar länger geworden. Doch noch herrscht der Winter und die dunkle Zeit macht oftmals die Glieder und Gedanken schwerer. Zeit, das Feuer zu schüren, welches wir zur Wintersonnenwende entzündet haben. Es ist das Fest der Brigid. Denn nun sind die Lichtkräfte so stark geworden,das sie dem dunklen Samhain nach und nach die Herrschaft entreißen wird um bald schon als Frühlingsgöttin den neuen Samen auszustreuen. Lichter wollen wir entzünden, um diesen inneren wie äußeren Prozess zu verstärken.

 

 

Mit Räucherwerk, Andacht und Klang stimmen wir uns ein.

Gemeinsames Essen und Musik machen ist natürlich auch angesagt!

 

 

 

Ab 18 Uhr, bitte anmelden.

Übernachtung ist möglich.

Der Hof freut sich über eine kleine Spende und/oder einen Buffetbeitrag.

 

Herzlich willkommen!

 

 

 

 

 

 

        

             

  

 

 

 

 

 

 

 

Europäische Pioniersiedlung e.V.

Reinighof 1

76891 Bruchweiler- Bärenbach

reinighof-verein@t-online.de

06394/1378

 

Bankverbindung:

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG

IBAN: DE 16 5489 1300 0071 7149 00

 

 

99% der Bilder auf der Seite sind von

Christian Siry.

 © all rights reserved!