Europäische Pioniersiedlung e.V.

Reinighof 1

76891 Bruchweiler- Bärenbach

reinighof-verein@t-online.de

06394/1378

 

Bankverbindung:

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG

IBAN: DE 16 5489 1300 0071 7149 00

 

 

99% der Bilder auf der Seite sind von

Christian Siry.

 © all rights reserved!

Konzert Ray Cooper am 20.10. um 20 Uhr

 

Wir freuen uns auf ein tolles Konzert, welches am Samstag, den 20.10. in unserem FreiRaum steigt. Ray Cooper gibt ein Wohnzimmerkonzert. Früher hat er bei der Oysterband Cello gespielt, heute singt er dazu und ist auch der Gitarre nicht abgeneigt. Schaut einfach mal bei Youtube, da könnt Ihr ihn sehen und hören!

Mitmachwochenende auf dem Reinighof

 

13.-15. Oktober 

 

Wir wollen das Gelände um unseren neuen, großen, überaus herrlichen Verdunstungsteich mit Badeoption gestalten. Das heißt Uferpflanzen von der Feuchtwiese im Quelltal umsiedeln, eine Trockenmauer bauen und eine Magerwiese anlegen. Viellicht sogar einen schönen Sitzplatz gestalten.

 

Außerdem wollen wir ernten und konservieren. Sauerkraut für den Winter ansetzen. Den Vorratskeller füllen.

Werkeln, räumen, den Zeltplatz abbauen, den Hof für den Winter vorbereiten. Es gibt viel zu tun, zu entdecken, zu lernen, zu essen, zu lachen und zum freuen! 

 

Wir wünschen uns eine bunte, gesellige, tatkräftige Runde, und einen innerlich wie äußerlich goldenen Oktober im Pfälzer Wald. Du bist herzlich eingeladen!

Beginn ist Freitag um 9 Uhr, gerne könnt ihr auch schon Donnerstag abends ankommen. Natürlich ist es auch möglich, später dazu zu kommen.

 

Bitte meldet Euch rechtzeitig und am liebsten auch verbindlich an, damit wir planen können! :-)

 

Lieben  Gruß aus Biotopia

Herbsttagundnachtgleiche Jahreskreisfest

 

Mittwoch, 20. September

ab 18.00 Uhr Ankommen,

18.30 Uhr gemeinsames Essen, anschliessend Feuer und Zeremonie

Nun sind sich Tag und Nacht wieder gleich geworden. Die Nächte sind kühler, die Vögel ziehen Richtung Süden, das krabbelnde Volk verkriecht sich in der Erde oder in geheimen Nischen. Erntezeit, Vorräte in den Keller oder ins Glas: Jeder hat sein Jahr im Wandel der Sonne erlebt, manche Saat ist aufgegangen, anderes ging verloren. Ums Feuer wollen wir uns zentrieren, zurück und nach vorne schauen, vor allem aber werden wir uns im Hier und Jetzt mit der Energie des Herbstes verbinden.

Natur genießen, gemeinsam ums Feuer sein, räuchern, Tiefe, Aufatmen, Stille und Musik!

Seid willkommen!

Bitte mitbringen: Einen kulinarischen Beitrag fürs gemeinsame Essen.
 
Übernachtung ist möglich, bitte unbedingt anmelden.

 

Der Platz freut sich über eine Spende zu dessen Erhalt und Entwicklung.

 

Samstag, 5. bis Samstag, 12. August


YOGA KLANG NATUR – ZURÜCK ZU DEINEN WURZELN


Klangyoga–Naturerlebniswoche in der Südpfalz

Eine Woche mit Klangyoga, morgendlichen Energieerweckungs- Übungen, Singen, Tönen, Atemübungen, Meditation, Wandern, Natursee-Baden, Tanzen und zum Vollmond ein Klang-Ritual im Feuerkreis in einer Höhle.

Übernachtung in Tipis, Mittelalterzelten oder eigenem Zelt. Vom Reinighof-Team werden wir mit biologisch-vegetarischem Essen versorgt (Brunch/Abendessen).

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt! Anmeldung bitte frühzeitig!!!

 

Donnerstag, 20.- Sonntag, 23. Juli 2017


Mitmach- Wochenende
 
Die Mitmachtage sind Festtage auf dem Reinighof. Ein gemeinschaftliches Bewegen äußerer und innerer Um- und Zustände. Im Juli laden wir Euch wieder ein zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz. Zum gemeinsamen Erschaffen von Biotopia!
 
Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.
 
Zusammen Berge versetzen, den Garten bestellen, Brennholz machen, Obst und Gemüse konservieren, Wiesen mähen, Bauen, ökologische Nischen schaffen und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für Jedermann und Jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!
 
Genauso wie die vielfältigen Arbeiten steht in diesen Tagen auch der philosophische Austausch im Gemüsebeet, das Gemeinsam- Sein beim Essen und das Musizieren ums Feuer im Mittelpunkt: Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren.
 
Beginn Donnerstag ab 14 Uhr, späteres Zukommen nach Anmeldung gerne möglich
 
Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente
 
Anmeldung: umso frühzeitiger, desto besser!

 

Samstag, 15. Juli um 20 Uhr


Konzert von AWAGAMA

Die Formation AWAGAMA spielt je nach Anlass in verschiedenen instrumentalen Besetzungen.  AWAGAMA spielt Musik sowohl der europäischen Renaissance, sephardische Musik, sowie türkische und arabische Musik. AWAGAMA wird mit sowohl sehr bewegenden und tanzbaren Rhythmen als auch lyrischen balladesken Musiken dem Publikum einen unterhaltsamen und breiten Hörgenuss aus diesen reichen Musikkulturen darbieten.

AWAGAMA entstand als Projekt aus einer dieser glücklichen Begegnungen von Menschen, die seit Jahrzehnten in verschiedenen Kollektiven und Gemeinschaften musizieren und zusammenleben. Mit AWAGAMA treffen sich am 15.Juli 2017 vier Musiker aus dieser Gemeinschaft von ca. 30 MusikerInnen, die alle in unterschiedlichen Landschaften und Traditionen ihren geburtlichen Ursprung haben. In der gemeinsamen musikalischen Begegnung sind sie nun seit Langem unterwegs, um das das Geheimnis der Musik zu lüften und zu erfahren: Verbindung zu schaffen – sowohl zwischen den spielenden und den lauschenden Menschen, als auch diese besondere Verbindung, zu der nur wahrnehmbare Klänge und Stille fähig sind, nämlich zu Dimensionen der Raum- und Zeiterfahrung, was nichts anders bedeuten kann, als Verbindung zu und zwischen den menschlichen Kulturen und Epochen. Deshalb wird an diesem Abend Musik der Sepharden (spanische Juden), Musik vom Balkan bzw. des vorderen und mittleren Orients zu hören sein. Entsprechend werden die Instrumente und die Stimme der Musiker von AWAGAMA diese Erfahrung unterstützen. Es spielen am Samstag auf dem Reinighof……. Majid Afrakhteh: Percussion, Dohol, Daf, Dombak;  David Engel: Violine, Viola, Shrutibox, Perc.; Peter Bruna: Fujara, Holuosie, Dijeridoo, Rahmentrommeln, Pandeiro, Berimbau, Karimba, etc.; Frank Engel: Oud(arab.Laute), Flöten, Percussion, Vocal.

Donnerstag, 13. Juli 2017 um 19:30-21:00 Uhr


HEILSAMES SINGEN nach Karl Adamek

 

mit Benjamin Penna (Sänger, Musiker)

Am Donnerstag findet ein Infoabend mit Benjamin Penna statt. Benjamin Penna stellt das HEILSAME SINGEN nach Karl Adamek vor. Nach einem kurzen Input werden die Teilnehmer_innen dann selbst die Wirkung des heilsamen Singen in der Gruppe erfahren.

Die Texte  werden wie Mantren wiederholt gesungen. Sie sprechen über den Inhalt nicht nur den Geist und die Seele des Menschen an, sondern wirken auch sanft auf der Körperebene.
"So wie ein Baum einzeln und frei, so wie ein Wald – brüderlich sei, hoch in den Himmel frei zur Sonne hin, tief in der Erde fest verwurzelt stehen"
Karl Adamek (Mantra zum Magenmeridian)

Ab Ende August planen wir eine Reihe von 6 Singkreistreffen im 14-tägigen Rythmus auf dem Reinighof.

Wer aufgrund der Sommerferien keine Zeit hat an dem Infoabend teilzunehmen, aber an den Singabenden grundsätzlich interessiert ist, schreibe uns bitte eine kurze Mail, damit wir Sie/Euch dann über die Termine informieren.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

Kosten Infoabend: auf Spendenbasis
Anmeldung unter: frauke.hahn@posteo.de, T: 0175/5149778

 

 


Donnerstag, 6. Juli um 20:15 Uhr


Freies Tanzen mit Anna Afrakhteh

Tanzprozess angelehnt an den 5 Rhythmen - Wave - Tanz nach Gabrielle Roth.  Keine Vorkenntnisse notwendig.

Bitte ab 20:00 Ankommen, so dass wir gemeinsam pünktlich um 20.15 Uhr beginnen können.

Die 5 Rhythmen nach Gabrielle Roth sind eine Tanz- und Bewegungspraxis. Sie folgen einem universellen Muster. Sie verlaufen in einem natürlichen, dynamischen Spannungsbogen, der eine Welle (englisch „Wave“) bildet. Mit jeder „Wave“ gelangen wir unmittelbarer zu uns selbst, Zerrissenheit findet Heilung und wir können einen Zustand der Einheit erleben.
 

Es geht darum, alles, was wir wahrnehmen, in unserer Bewegung da sein zu lassen und zum Ausdruck zu bringen. Damit befreien wir uns von im Körper zurückgehaltenen Gefühlen und Gedanken. Unsere Energie kann wieder fließen und wir spüren unsere Vitalität. Es gibt nichts, was durch den Tanz nicht bewegt werden könnte.
 
„Wenn du deine Psyche in Bewegung bringst, heilt sie sich selbst.“ Gabrielle Roth

Kosten : Freiwillige Spende

—————————————————————————————————

Sonntag, 9. Juli um 14-18 Uhr


Acro-Yoga mit Anna Afrakhteh

AcroYoga verbindet die Weisheit des Yoga, das liebevolle Wohlwollen der Thai-Massage und die dynamische Energie der Akrobatik. Diese drei Traditionslinien bilden die Grundlage einer einzigartigen Praxis, die Vertrauen, Verbindung und Verspieltheit kultiviert.

Ihr braucht keine Vorkenntnisse haben - alle Levels sind willkommen & erwünscht :-)

 

Treffpunkt am Seehof

Kosten : Freiwillige Spende

—————————————————————————————————

Sonntag, 9. Juli um 20 Uhr


Stille Meditation und Mantra-Singen

 

mit Anna Afrakhteh

Wir werden uns mit einer stillen Meditation einstimmen und dann zum Singen von Mantras übergehen.
.
Auf Sanskrit bedeutet "manah" Geist und "tra" bedeutet Befreiung. Das Chanten (Singen) von Mantras reinigt den Geist und das Bewusstsein kann sich auf die Gegenwart des Göttlichen im eigenen Herzen ausrichten, so dass das "wahre innere Selbst" erkannt werden kann.

Es sind keine Vorkenntnisse im (Mantra) Singen bzw. in Meditation erforderlich.

Kosten : Freiwillige Spende

—————————————————————————————————

 

Workshop: Heilkräuterapotheke

 

Samstag, 8. Juli 2017, 15:00 Uhr

 

Wir stellen mit frischen Heilkräutern eine Tinktur, Salben und ein Heilöl her.

 

Kosten: 40 EUR pro Person inklusive aller Materialien

 

Seminarleitung: Andrea Heinze & Marion Fohrn, Kräuterfrauen

 

Anmeldung bei A. Heinze unter 06398-401 oder beim Reinighof unter 06394-1378 oder reinighof-verein@t-online.de

 

„Auf der Suche nach der Liebe - Ich erinnere mich“

 

Liederabend mit Dieter Strobel

 

Freitag, 30. Juni 2017 um 19 Uhr

 

Dieter Strobel rezitiert und singt Balladen, Lieder und Gedichte von Goethe, Schiller, Fontane, Hesse und eigene Texte. Es geht um die Suche nach dem Sinn, um die großen Werte, um Herausforderung und Überwindung, um die Liebe und um das, was als „Wissen“ tief in unserem Inneren liegt.

 

www.dieter-strobel.de

 

Der Eintritt ist frei. Spenden erwünscht.

 


Sommersonnenwende Jahreskreisfest

 

in der Schwitzhütte

 

Samstag, 24. Juni um 15 Uhr


Unser Jahreskreisfest am Samstag, 24. Juni, Sommersonnenwende, soll dieses Mal im Ritual der Schwitzhütte stattfinden. Es ist Neumondin und Großmutter Schwitzhütte freut sich auf die Zeit mit uns.

Wir treffen uns um 15:00 Uhr am Hof und bereiten gemeinsam den Ritualplatz vor. Nach der Schwitzhütte haben wir Gelegenheit uns auszutauschen, zusammen zu essen und zu feiern. Dazu bringt bitte jeder etwas zu Essen mit, das wir dann miteinander teilen. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung. Übernachtung auf dem Hof ist möglich. Bitte bei Anmeldung angeben. Der Obulus hierfür beträgt mit Frühstück 15 EUR. Die Teilnahme findet auf der Basis des freien Energieausgleiches statt.

Mita kuje ojasin.
Liebe Grüße von Hong

Mitbringliste:
- Handtücher
- Trinken (Quellwasser ist vor Ort)
- Teller, Tasse, Besteck
- evtl. Sitzunterlage
- Gabe für den Feuermenschen
- da wir nicht ganz und gar bloß in die Hütte gehen:
Männer: Shorts oder Tuch etc.
Frauen: Tusch oder Badeanzug etc.

Bitte anmelden unter reinighof-verein@t-online.de oder telefonisch unter 06394 - 1378

 

Fahrradkino: Film-Abend mal anders

 

Als besonderes Highlight wird am 2. Juni ein Film mit vom Publikum selbst produziertem Strom gezeigt. Der Verein Solare Zukunft e.V. bringt dafür sein Fahrradkino mit Anschlüssen für 10 Fahrräder auf den Reinighof. So wird auf direktem Weg erfahrbar, wieviel Energie für Beamer, Lautsprecher und Laptop benötigt wird und wieviel Muskelkraft dafür aufgewendet werden muss.

 

Freitag, 2. Juni, Ankommen ab 20 Uhr, Filmbeginn gegen 21 Uhr,

mit anschließender Diskussion

 

"Wastecooking - Kochen was andere verschwenden"

von Georg Misch, Österreich 2015, 82 min

 

Wastecooking ist ein unterhaltsamer Roadmovie. David Groß, Lebensmittelaktivist und Koch, reist durch fünf europäische Länder, um all jenes kulinarisch zu recyclen, was sonst an Essbarem vergeudet wird. Mit jeder Menge kulinarischer Ideen im Gepäck kocht David kreativ gegen die Lebensmittelverschwendung unserer Wegwerfgesellschaft an und spürt dabei innovative Lösungsansätze auf.

 

 

 

Beltane Kräuterwanderung

 

 

Sonntag,14. Mai   (Achtung! In der Zeitung steht 13. Mai, das ist ein Versehen.)

 

14 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

 

 

 

"Maienzeit, weit und breit,

 grün und weiß,

 und die Sonne schenkt uns ihre Wonne,

 in der Kräuter Saft für neue Lebenskraft."

 

Der Sonnengott Beltane heiratet die Blütengöttin Ostara und das Leben auf Erden gedeiht. Fachkundige und mythologische Wanderung zu den Kräutern und den Wurzeln.

 

Wiese und Wald sind voller grüner Schätze, die nicht nur gesund sind, sondern auch noch lecker schmecken: Wildkräuter sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Christian Siry, Gärtner und Kräuterführer, lädt wieder zum Spaziergang rund um den Reinighof ein und stellt die Waldapotheke und die Wiesensalatbar vor. Außerdem führt er durch die einzigartige Kräuterspirale Biotopias, mit ihren über einhundertfünfzig Heil- und Gewürzpflanzen. Er lässt die mythologischen und geistig- seelischen Aspekte der Pflanzen erahnen, wie sie in Märchen und Mythen überliefert sind.

Anschließend gibt es noch eine Einführung in die Zubereitung der gesammelten Schätze.

 

Kosten: 10 Euro

 

Um Anmeldung wird gebeten!

 

06394/1378 oder per mail reinighof-verein@t-online.de

 

nächste Kräuterwanderung:

Sonnenwendkräuter am Sonntag, 25. Juni, 14-16:30 Uhr

Der Gundermann- Bezaubernde und heilende Elfenpflanze
Der Gundermann- Bezaubernde und heilende Elfenpflanze

 


Do. 18.Mai - So. 21. Mai 2017

 

Mitmach-Wochenende

 

Die Mitmachtage sind Festtage auf dem Reinighof. Ein gemeinschaftliches Bewegen äußerer und innerer Um- und Zustände. Zur Zeit des Erwachen und erblühens laden wir Euch diesen Frühling wieder ein zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz. Zum gemeinsamen Erschaffen von Biotopia!

 

Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.

 

Zusammen Berge versetzen, den Garten auf das neue Jahr vorbereiten, Brennholz machen, Bauen, ökologische Nischen schaffen und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für Jedermann und Jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!

 

Genauso wie die vielfältigen Arbeiten steht in diesen Tagen auch der philosophische Austausch im Gemüsebeet, das Gemeinsam- Sein beim Essen und das musizieren ums Feuer im Mittelpunkt: Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren.

Stärken werden wir uns mit super leckerem und teilweise selbstangebautem Bio- Essen und den Wildkräutern die das Frühjahr uns schenkt. Nach dem gemeinsamen Tageswerk genießen wir gemeinsam den Feierabend in geselliger Runde ums Lagerfeuer.

 

 

Beginn: Donnerstag ab 14 Uhr,

späteres Zukommen nach Anmeldung gerne möglich!

 Ende: Sonntag  gegen 14 Uhr.

 

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente

 

 

Anmeldung: umso frühzeitiger, umso besser!

 

 

 

 

 

Beltane Jahreskreisfest

 

 

Sonntag, 30. April

 

 

Ankommen ab 17 Uhr, gemeinsames Essen 19 Uhr

 

Beginn der Zeremonie 20:00 Uhr

 

 

Die Sagenwelt unserer Vorfahren erzählt, wie die Frühlingsgöttin Ostara die Erde mit Blumen schmückt und die heilsame Kraft in die Kräuter schickt. Der lichte Gott Belenos tritt an ihre Seite und lässt uns seine schöpferische Energie in die Glieder fahren. Mit alten Bräuchen und viel Frühlingsstimmung zelebrieren wir den Wonnemonat. Wir hören von den alten Geschichten und singen ums abendliche Lagerfeuer, bei einem Horn voll Waldmeisterbowle.

 

 

Bitte mitbringen: Einen Beitrag fürs gemeinsame Buffet, falls vorhanden Musikinstrumente und eine Spende für den Platz.

 

 

Übernachtung ist möglich, dafür bitte unbedingt anmelden!

 

Der wilde Garten

 

 

Wer Wildblumen sät, wird Schmetterlinge ernten.“

Wie Mensch einen Ort der Fülle und der Vielfalt kultivieren kann.

 

 

Sonntag, 21. Mai 14:00-16:30 Uhr

 

 

Rollrasen, die südafghanische Scheinzypresse, Tujahecke drumherum... Monotonie in den Gärten verhindert Lebensraum und lässt kaum Luft zum Träumen.
Anders der naturnahe Garten, der nicht entgegen der Natur gestaltet wird, sondern mit ihr zusammen: Ein Ort, der Mensch, Tier und Pflanze gleichermaßen Lebensraum und Quelle der Inspiration und Erholung ist. Hier wird nicht jedes Wildkräutlein gerupft. Insekten sind willkommen und sein Gärtner oder seine Gärtnerin balancieren ein feines Gleichgewicht zwischen Wildnis und Kultur aus.

 

Der Maschendrahtzaun wird zum Totholzzaun, in dem der Zaunkönig herrscht. Alter Bauschutt wird zum steinigen und warmen Lebensraum für Eidechsen. Brennnessel und Giersch zum gesunden Wildgemüse. Beerensträucher laden Mensch wie Tier gleichermaßen um Naschen ein. Der Specht klopft die Käferlarven aus dem toten Baumstamm und der Igel versteckt sich unter der Wildobsthecke. Überall ist Lebensraum.

 Mit der gezielten Ansiedlung selten gewordener heimischer Arten lockt man schöne Schmetterlinge und bunte Käfer in den Garten. Viele Stauden sind nicht nur schöne Blickfänge, sondern auch als Heilpflanze zu gebrauchen. Und natürlich ist in solch einem Hort des Lebens auch Platz für das Gemüsebeet, in dem die ´´Exoten´´ wohnen und von einem ökologischen Gleichgewicht profitieren, welches die Nützlinge fördert.
Der naturnahe Garten ist ein Naturschutzgebiet vor der Haustüre, gleichermaßen ein Beitrag zum Artenschutz wie zum Genuss und der eigenen Gesundheit. Ein Naherholungsgebiet und Abenteuerspielplatz für alle Generationen.
Der kräuterkundige und naturbegeisterte Gärtnermeister Christian Siry führt uns über das Gelände des Reinighofes und stellt die verschiedenen Lebensräume vor. Die Hecken, die Totholzhabitate, der Permakulturgarten, die Wiesen, den Kräutergarten mit seiner einzigartigen Vielfalt und vieles mehr. Er gibt Impulse und Ideen, was man im eigenen Garten bewirken kann und erklärt, wie man es praktisch in die Tat umsetzt. Gerne besucht er Sie auch im eigenen Garten, berät Sie und hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer ''wilden Ideen''.

 

Bitte melden Sie sich kurz an:

 

06394/1378 oder per mail reinighof-verein@t-online.de

 

Kosten: 10 Euro

 

  • Montag, 20. März, 20 Uhr: Stille und Klang mit Anna Afrakhteh



 Stille & Klang (Special Deeksha)
Liebe Freunde des stillen Klangs!
Zunächst werden wir zusammen eine Chakra Dhyana Meditation machen.
Diese vermag es den Körper vorbereitend in höhere Schwingungszustände zu versetzen.
 
Danach werden wir Mantras singen.
Auf Sanskrit bedeutet "manah" Geist und "tra" bedeutet Befreiung. Das Chanten (Singen) von Mantras reinigt den Geist und das Bewusstsein kann sich auf die Gegenwart des Göttlichen im eigenen Herzen ausrichten, so dass das "wahre innere Selbst" erkannt werden kann.





  • Donnerstag, 23. März 20 Uhr: Freies Tanzen mit Anna Afrakhteh


Tanzprozess angelehnt an den 5 Rhythmen - Wave - Tanz nach Gabrielle Roth.  Keine Vorkenntnisse notwendig.

Bitte ab 19.45 Ankommen, so dass wir gemeinsam pünktlich um 20.00 Uhr beginnen können.

 

 

Die 5 Rhythmen nach Gabrielle Roth sind eine Tanz- und Bewegungspraxis. Sie folgen einem universellen Muster. Sie verlaufen in einem natürlichen, dynamischen Spannungsbogen, der eine Welle (englisch „Wave“) bildet. Mit jeder „Wave“ gelangen wir unmittelbarer zu uns selbst, Zerrissenheit findet Heilung und wir können einen Zustand der Einheit erleben.

 

Es geht darum, alles, was wir wahrnehmen, in unserer Bewegung da sein zu lassen und zum Ausdruck zu bringen. Damit befreien wir uns von im Körper zurückgehaltenen Gefühlen und Gedanken. Unsere Energie kann wieder fließen und wir spüren unsere Vitalität. Es gibt nichts, was durch den Tanz nicht bewegt werden könnte.

 
„Wenn du deine Psyche in Bewegung bringst, heilt sie sich selbst.“ Gabrielle Roth

Kosten : Freiwillige Spende

 

Di. 14. März 2017, 18:30 Uhr

 

Kino im Freiraum - Greenmotions presents:

 

Beyond the red lines

 

Systemwandel statt Klimawandel

 

Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, am Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels, die Kämpfe für Klimagerechtigkeit werden an immer mehr Fronten geführt. Beyond the red lines (Jenseits der roten Linien) ist die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die „Es reicht! Ende Gelände!“ sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.

 

Dauer ca. 90 Minuten. Anschließend ist Zeit für einen Austausch über den Film.

 

Kosten: Freiwillige Spende

Jahreskreisfest zur Frühlingstagundnachtgleiche

am Freitag, den 24. März

 

Wenn der Bär aus dem Schoß der Mutter Erde tritt, dann wird es Frühling. Der kalte Winter ist vorbei und er macht sich auf, um wieder in seine Kraft zu kommen. Er reckt sich und streckt sich und man kann zusehen, wie neue Lebenskraft und Freude seinen Körper durchströmt.

 Auch die Menschen wussten die verjüngende Bärenkraft in sich zu wecken. Dies wollen auch wir vollbringen, hier auf dem Reinighof.

 Ab der Frühlingstagundnachtgleiche ist das Licht endlich stärker als das Dunkel, die Tage länger als die Nächte. Es wird ein großes Feuer geben, eine traditionelle  Zeremonie, geseeliges Beisammensein und nachher schöne Musik im Kreise netter Menschen.

 

Ankommen ab 17 Uhr.

Zeremoniebeginn um 20 Uhr.

Übernachtung ist möglich, dafür unbedingt anmelden.

Der Platz freut sich über eine Spende und/oder einen Buffetbeitrag.

 

 

Die dritte legendäre Jam Session am Reinighof

 

Samstag, 25. März um 20 Uhr

 

Kommt zum gemeinsamen improvisieren !!!

(vom Beginner bis zum Superprofi)

 

Gerne mit eurem Instrument oder einfach so...

Stimmen und Tanzlust sind auch willkommen!

 

Für Essen (Knabberzeug) und Getränke sorgt bitte jeder für sich bzw. für die Gemeinschaft.

 

Wir freuen uns!

DAS WAR SCHON:

 

 

Beltane- Kräuterwanderung

 

Sonntag, 14. Mai    (Achtung! In der Zeitung steht 13. Mai, das ist ein Versehen.)

14 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

 

Maienzeit, weit und breit,

grün und weiß,

die Sonne schenkt uns ihre Wonne,

in der Kräuter Saft für neue Lebenskraft.

 

Der Sonnengott Beltane heiratet die Blütengöttin Ostara und das Leben auf Erden gedeiht. Fachkundige und mythologische Wanderung zu den Kräutern und den Wurzeln.


mehr unter Veranstaltungen des Vereins

 

 

Film-Abend

 

"Hope for All: Unsere Nahrung - Unsere Hoffnung"

von Nina Messinger, Österreich 2016, 101 min

Dienstag, 9. Mai um 19 Uhr, mit anschließender Diskussion

 

Hope for All ist ein aufrüttelnder und bewegender Film über die weitreichenden Folgen westlicher Ernährungsgewohnheiten. Seine Botschaft:
Verändern wir unser Essverhalten, so verändern wir den Planeten.

"Die Entwicklung der nächsten 50 Jahre wird die Entwicklung unserer Gesellschaft für die nächsten 10.000 Jahre bestimmen. Essen ist der entscheidende Faktor. Essen ist der wichtigste Grund für den Verlust von Diversität, der größte Wasserverbraucher und verantwortlich für 30% aller Treibhausgas-Emissionen. Wenn wir das mit dem Essen hinbekommen, stehen die Chancen gut, dass wir die Sache mit unserem Planeten Erde hinbekommen.“ – Johan Rockström, Direktor des Resilienzzentrums der Stockholm Universität

"Dieser Film kann Ihr Leben retten! Sich für eine pflanzliche Ernährung zu entscheiden wird der beste Entschluss Ihres Lebens sein."
Dr. Neal Barnard, Präsident der Ärzteorganisation PCRM

 

Krötenwanderungszeit! Wir bitten alle Reinighof-Besucher achtsam auf der Straße durch den Wald zu fahren, vor allem in der Dunkelheit und bei feuchter Witterung. Danke!

 

Donnerstag, 22.12.2016, 17 Uhr

 

Jahreskreisfest

 

Wintersonnenwende

 

Die längste Nacht des Jahres wird auch diesen Dezember am Reinighof mit Beisammensein, gemeinsamen Essen und Musizieren und mit einem Ritual zur Sonnenwende am Lagerfeuer gefeiert.

 

Jede*r von uns bringt etwas für das gemeinsame Essen mit.

 

Anmeldungen sind sehr erwünscht. Tel.: 06394 1378 oder per Email.

 

Übernachtungen sind nach Absprache und Anmeldung möglich.

 

 

 

 

Donnerstag, 2. Februar 2017  18 Uhr

 

Jahreskreisfest

 

Imbolc/ Lichtmess

 

 

Die Tage sind wieder spürbar länger geworden. Doch noch herrscht der Winter und die dunkle Zeit macht oftmals die Glieder und Gedanken schwer. Zeit, das Feuer zu schüren, welches wir zur Wintersonnenwende entzündet haben. Bei den alten Kelten war es das Fest der Brigid. Denn nun sind die Lichtkräfte so stark geworden,das sie den dunklen Herrn des Winter überwinden,so das die schöne Frühlingsgöttin den neuen Samen ausstreuen kann. Es ist eine gute Zeit, neue Ideen für das Jahr auf den Weg zu bringen. Lichter wollen wir entzünden, um diesen inneren wie äußeren Prozess sichtbar zu machen.

 

 

Vorher werden wir gemeinsam essen, anschließend gemütliches Beisammensein und Musizieren ums Feuer. Bei nassem Wetter feiern wir im Tipi.

 

Jeder bringt bitte etwas für das gemeinsame Essen mit.

 

Anmeldungen sind sehr erwünscht. Tel.: 06394 1378 oder per Email.

 

Übernachtungen sind nach Absprache und Anmeldung möglich.

 

 

 

 

Dao-Meditation

 

 

Termine: jeweils Freitags von 18:30 – 19:45

 

4. Nov. / 25. Nov.

9. Dez. / 16. Dez.

 

 

Unterbrechung – Zeit der Stille – Da, wo es keine Worte mehr gibt, werden wir hineingenommen in die Erfahrung des Seins, in den Urgrund des Lebens.

 

Bewusstes Hinwenden hin zum dreigeteilten Atem und zur Körpermitte – Gedanken ziehen lassen, wie kleine Wolken am blauen Sommerhimmel. Die Dao-Meditation ist eine leicht zu praktizierende Methode vermehrt in die Gelassenheit und in das Wohlbefinden zu gelangen.

 

Die Veranstaltung findet im Seminarraum statt. Wer ein Meditationskissen hat, sollte dies mitbringen. Beitrag auf Spendenbasis.
Wer kommen mag, wird gebeten sich unter der Tel.Nr. 06 343 / 617 9 320 anzumelden.

 

Die zweite legendäre Jam Session am Reinighof

 

Samstag, um 20 Uhr

 

Kommt zum gemeinsamen improvisieren !!!

(vom Beginner bis zum Superprofi)

 

Gerne mit eurem Instrument oder einfach so...

Stimmen und Tanzlust sind auch willkommen!

 

Für Essen (Knabberzeug) und Getränke sorgt bitte jeder für sich bzw. für die Gemeinschaft.

 

Wir freuen uns!

 

Mitmach- Wochenende

 

 

10.11.-13.11. 2016

 

Die Mitmachtage sind Festtage auf dem Reinighof. Ein gemeinschaftliches Bewegen äußerer und innerer Um- und Zustände. Zum Herbstbeginn laden wir Euch wieder ein zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz. Zum gemeinsamen Erschaffen von Biotopia!

 

Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.

 

Zusammen Berge versetzen, den Garten bestellen, Brennholz machen, Obst und Gemüse konservieren, Wiesen mähen, Bauen, ökologische Nischen schaffen und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für Jedermann und Jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!

 

Genauso wie die vielfältigen Arbeiten steht in diesen Tagen auch der philosophische Austausch im Gemüsebeet, das Gemeinsam- Sein beim Essen und das musizieren ums Feuer im Mittelpunkt: Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren.

Stärken werden wir uns mit super leckerem und teilweise selbstangebautem Bio- Essen. Nach dem gemeinsamen Tageswerk genießen wir gemeinsam den Feierabend in geselliger Runde ums Lagerfeuer.

 

Special: Samstag Abend um 20 Uhr wird unsere legendäre Jam Session stattfinden!

 

Beginn Donnerstag 10.11. ab 14 Uhr,

späteres Zukommen nach Anmeldung gerne möglich!

 Ende Sonntag 13.11. gegen 14 Uhr.

 

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente

 

 

Anmeldung: umso frühzeitiger, umso besser!

 

 

Samhain- Jahreskreisfest, 30.Oktober

 

In der bildhaften Vorstellungswelt unserer keltischen Vorfahren erlegt Samhain den Sonnenhirsch und seine Gefährtin, die schwarze Morrigan, ruft die Pflanzen zurück ins Erdreich. Die schwärmerische Fülle der Natur zieht sich in sich selbst zurück, ballt und konzentriert sich in Wurzeln und Knospen. Wir sehen Vögel, wie sie sich in Schwärmen sammeln und südwärts ziehen. Die Rehe, in der lichten Zeit Einzelgänger, finden sich nun zu Herden zusammen. Die Dachse ziehen sich in den schützenden Schoß der Erde zurück.

 

Auch wir Menschen rücken näher zusammen. Der Ofen brennt, drinnen wird es gemütlich gemacht und hoffentlich ist die Vorratskammer gut gefüllt.

 

Bei den Kelten endete das Jahr zu dieser Zeit, das neue konnte beginnen. Es ist eine gute Zeit, Altes loszulassen, wie die Bäume ihre Blätter. Klar treten die Strukturen der Äste und Zweige hervor, die in ihren Knospen vom neuen Frühling träumen.

 

Die Natur spiegelt unsere Seele in Pastellfarben und Nebelschwaden. Eine Welle flutet übers Land und wir können sie reiten, wenn wir sie wahr nehmen und uns ihr hingeben. Sie trägt durch das Nordmeer des Winters Richtung Osten, wo der Frühling wohnt.

 

 Samhain ist auch die Zeit, den Toten zu gedenken. Jene, die ihre körperliche Hülle abgestreift haben und nun in anderen Welten wandeln, denen unser Verstand nicht habhaft werden kann. Wenn man aber der ureigenen Hellsichtigkeit hellhörig und hellfüllig Vertrauen schenkt, kann man dieser Anderswelt bewusst werden. Sie kleidet sich in die Farben und Formen unserer Phantasie und erhält so ihren Ausdruck, wie wir ihn im Diesseits erfassen können.

 

Samhain ist eine magisch anheimelnde Zwischenzeit, wo die Tore der Welten sich einen Spalt breit öffnen, wo der Wind des Wandels den Schleier leise hebt. Es ist wie eine Einladung, den Ahnen zu danken und um ihren Segen zu bitten, denn die Seher aller Zeiten und aller Völker wussten und wissen, das alles verbunden ist und bleibt und darin die Kraft und Weisheit ruht.

 

So versammeln auch wir uns wieder im Kreis um das wärmende Feuer, um uns gemeinsam auf die herauf ziehende, dunkle Jahreszeit einzustimmen.

 

 

 

 

Ab 18 Uhr ist Ankommen, gegen 19 Uhr werden wir gemeinsam essen, Zeremoniebeginn ist um 20 Uhr. (dafür bitte um spätestens 19.30 Uhr da sein!)

 

Wir bitten darum, vor und während der Zeremonie keinen Alkohol zu trinken. Danach ist alles im freien, jedoch bewussten und achtsamen Fluß.

 

Wer uns bei den Vorbereitungen helfen möchte, ist herzlich willkommen, früher einzutreffen. Bitte gebt uns Bescheid, wir können Hilfe gut gebrauchen.

   

Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Nass wird trotzdem keiner;-)

   

Bitte bringt etwas fürs gemeinsame Buffet mit. Gerne auch eine Spende für den Erhalt und die Entwicklung des Platzes.

 

 Musikinstrumente nicht vergessen!

 

Eine kurze Anmeldung hilft uns bei der Planung. 

 

 

 

 

 

 

 Fr. 14.10.2016, 19:00 Uhr

 

Kino am Reinighof

 

Wir zeigen einen der bahnbrechensten Dokumentationsfilme der deutschen Kinogeschichte.

 

MORE THAN HONEY

 

Mehr als ein Drittel unserer Nahrungsmittel ist abhängig von der Bestäubung durch Bienen. Der Physiker Albert Einstein soll gesagt haben: „Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus.“

Am Ende des Films laden Josef Föhlinger und Sven Heußner, beide Imker am Reinighof, zum Austausch über diesen Film und die aktuelle Situation der Honigbiene in Europa ein.

 

Spielzeit: 90 Minuten

 

Eintritt frei

 

 

Foto - Honigbiene auf Löwenzahnblüte
Honigbiene auf Löwenzahnblüte

Fr. 14.10.2016, 18:30 Uhr bis

So. 16.10.2016, 14:00 Uhr

 

Faszination Honigbiene

Können wir von den Bienen lernen?

 

Das Thema Bienensterben ist seit Jahren in den Medien präsent, in Filmen, Zeitungen und an Info-ständen werden wir daran erinnert. Immer mehr Menschen verstehen, dass Bienen eine weit wichtigere Rolle spielen, als süßen Brotaufstrich

zu liefern und es ist klar: Der Honigbiene geht es gar nicht gut.

 

Die ökologischen Hintergründe und das Leben dieses faszinierenden Insekts sind den meisten Menschen noch völlig unbekannt. Die Imker Josef Föhlinger und Sven Heußner laden herzlich ein zu einer Entdeckungsreise in die geheimen Welten der Honigbiene. In diesem Seminar setzen wir uns mit der Frage auseinander was wir von den Bienen lernen können. Josef Föhlinger ist passionierter Naturbeobachter und ein Imker der engen Kontakt mit seinen Tieren pflegt, um Antworten auf seine Fragen zu erhalten. Sven Heußner ist Wildnispädagoge und schaut auf mehrere Jahre Berufserfahrung in deutschen Imkereien zurück, in dieser Zeit ist er Millionen von Bienen begegnet, gerne teilt er seine Erfahrungen.

Durch Faszination und Hintergrundwissen durchschauen wir die Zusammenhänge leichter und erkennen, was wir selber tun können, um unseren geflügelten Wegbegleitern das Leben angenehmer zu gestalten.

 

Auftakt zum Seminar ist der Dokumentarfilm MORE THAN HONEY von Markus Imhoof.

 

Leitung: Josef Föhlinger & Sven Heußner

 

Veranstaltungsort: Reinighof, Bruchweiler-Bärenbach

 

Teilnehmerbeitrag: 10,- EUR p.P.

 

Anmeldung unter: reinighof-verein@t-online.de oder 06394/1378

 

siehe auch: http://www.reinighof.de/aktuelle-projekte/bienenprojekt/

 

Foto - Honigbiene auf Löwenzahnblüte
Honigbiene auf Löwenzahnblüte

Fr. 14.10.2016, 18:30 Uhr bis

So. 16.10.2016, 14:00 Uhr

 

Faszination Honigbiene

Können wir von den Bienen lernen?

 

Das Thema Bienensterben ist seit Jahren in den Medien präsent, in Filmen, Zeitungen und an Info-ständen werden wir daran erinnert. Immer mehr Menschen verstehen, dass Bienen eine weit wichtigere Rolle spielen, als süßen Brotaufstrich

zu liefern und es ist klar: Der Honigbiene geht es gar nicht gut.

 

Die ökologischen Hintergründe und das Leben dieses faszinierenden Insekts sind den meisten Menschen noch völlig unbekannt. Die Imker Josef Föhlinger und Sven Heußner laden herzlich ein zu einer Entdeckungsreise in die geheimen Welten der Honigbiene. In diesem Seminar setzen wir uns mit der Frage auseinander was wir von den Bienen lernen können. Josef Föhlinger ist passionierter Naturbeobachter und ein Imker der engen Kontakt mit seinen Tieren pflegt, um Antworten auf seine Fragen zu erhalten. Sven Heußner ist Wildnispädagoge und schaut auf mehrere Jahre Berufserfahrung in deutschen Imkereien zurück, in dieser Zeit ist er Millionen von Bienen begegnet, gerne teilt er seine Erfahrungen.

Durch Faszination und Hintergrundwissen durchschauen wir die Zusammenhänge leichter und erkennen, was wir selber tun können, um unseren geflügelten Wegbegleitern das Leben angenehmer zu gestalten.

 

Auftakt zum Seminar ist der Dokumentarfilm MORE THAN HONEY von Markus Imhoof.

 

Leitung: Josef Föhlinger & Sven Heußner

 

Veranstaltungsort: Reinighof, Bruchweiler-Bärenbach

 

Teilnehmerbeitrag: 10,- EUR p.P.

 

Anmeldung unter: reinighof-verein@t-online.de oder 06394/1378

 

siehe auch: http://www.reinighof.de/aktuelle-projekte/bienenprojekt/

 

 

Feeling Now

 

Termin: 

 

Mo, 29. Aug. 16   18:30 – 19:45

 

Im gegenwärtigen Augenblick zu leben ist wie ein Wunder zu erleben. Nicht über´s Wasser müssen wir gehen, sondern lediglich mit unserer Präsenz über die grüne Erde – ihre Schönheit schauend.

 

Wir üben uns in verschieden Achtsamkeitsmethoden. Diese ermöglichen uns einen zunehmend tieferen Zugang zu uns selbst. Sie fördern ein intensiveres Wahrnehmen dessen was uns umgibt und führen immer wieder zu intuitiven Einsichten.

 

 

Die Veranstaltung findet im Freien statt. Beitrag auf Spendenbasis.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx    VERGANGENE TERMINE     xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

 

Stille Meditation & Mantra Singen

 

 

Sonntag, 18. September, 20 Uhr

 

Es sind keine Vorkenntnisse im (Mantra) Singen bzw. in

Meditation erforderlich. Instrumente und Sitzkissen& Decke gerne mitbringen.

Teilnahme auf Spendenbasis.

Bei Interesse bitte ich, um Rückmeldung bzw. Anmeldung per Mail oder Telefon. Es ist auch möglich nur zum Singen bzw. nur zur Meditation zu kommen.

Herzliche Grüße,

Anna Afrakhteh

 

 

 

Sonntag, 28.08.2016, 14:00-16:30 Uhr

 

Den Wald mit anderen Augen sehen

 

Lebendiger Pfälzerwald - Naturkundlicher Spaziergang am Reinighof

Wie oft laufen wir durch den Wald, ohne uns die Bäume rechts und links näher

anzuschauen? Sven Heußner, Ökologe, Imker und Wildnispädagoge lädt ein zu einem

geführten naturkundlichen Spaziergang rund um den Reinighof. Er zeigt uns, wie wir

wachsamer durch die Natur gehen können und was es dort alles zu entdecken gibt. Auf

den Wiesen und Wegen, im Wald und am Wasser begegnen wir Vögeln, Insekten und

Reptilien - jedes hat eine Geschichte zu erzählen, die uns schmunzeln und verwundern

lässt. Wir lernen genauer hinzuschauen und wer weiß, vielleicht können wir unsere

Liebsten zuhause beim nächsten Spaziergang auch damit beeindrucken, wenn wir wissen,

warum die vermeintliche Tanne in Wahrheit eine Fichte oder Kiefer ist - oder doch eine

Douglasie? Dies und vieles mehr wird uns Sven Heußner in einem 2,5-stündigen

Rundgang mit großer Begeisterung für die heimische Natur näher bringen.

 

Bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung mitbringen.

Wenn vorhanden, auch gerne ein Fernglas.

 

Kosten: 10,- EUR p.P.

 

Um Anmeldung wird gebeten: 06394-1378 oder per E-Mail an info@sven-heussner.eu

 

 

Treffpunkt: um 14:00 Uhr an der Straße (K42) am Reinighof

 

 

 

Samstag, 20. August 2016, 14:00 bis ca. 16:30 Uhr

 

Lebendiger Pfälzerwald

 

Ökologie erleben - Naturkundlicher Spaziergang am Reinighof

Wir begeben uns auf eine Wildnissafari direkt vor unserer Haustür. Es gibt viel mehr zu entdecken, als der erste Blick vermuten lässt.

Die vielfältige Landschaft Nahe des Reinighofs läd zum Staunen ein. Das Netz des Lebens ist hier besonders dicht gewoben und mit genauem Blick erkennen wir die Zusammenhänge und Wechselwirkungen der verschiedenen Mitglieder dieser Lebensgemeinschaft. Auf den Wiesen und Wegen, im Wald und am Wasser begegnen wir Vögeln, Insekten und Reptilien, jedes hat ein Geschichte zu erzählen die uns schmunzeln und verwundern lässt.

Wildnispädagoge und Ökologe Sven Heußner läd ein zum naturkundlichen Spaziergang rund um den Reinighof.

 

Bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung mitbringen.

Wenn vorhanden, bring gerne Dein Fernglas mit.

 

Kosten: 10,- EUR p.P.

 

Wegen der großen Nachfrage wird um Anmeldung gebeten.

06394/1378 oder per Email: info@sven-heussner.eu

 

Treffpunkt: um 14:00 Uhr an der Straße (K42) am Reinighof

 

 

Herbsttagundnachtgleiche Jahreskreisfest

 

Samstag, 24. September

ab 18.30 uhr Essen bzw.

ab 20 Uhr Zeremonie

Nun sind sich Tag und Nacht wieder gleich geworden. Die Nächte sind kühler, die Vögel ziehen Richtung Süden, das krabbelnde Volk verkriecht sich in der Erde oder in geheimen Nischen. Erntezeit, Vorräte in den Keller oder ins Glas: Jeder hat sein Jahr im Wandel der Sonne erlebt, manche Saat ist aufgegangen, anderes ging verloren. Ums Feuer wollen wir uns zentrieren, zurück und nach vorne schauen, vor allem aber werden wir uns im Hier und Jetzt mit der Energie des Herbstes verbinden.

Natur genießen, gemeinsam ums Feuer sein, räuchern, Tiefe, Aufatmen, Stille und Musik!

Seid willkommen!

Bitte mitbringen: Einen kulinarischen Beitrag fürs gemeinsame Essen.
 
Übernachtung ist möglich, bitte unbedingt anmelden.

 

Der Platz freut sich über eine Spende zu dessen Erhalt und Entwicklung.

 

 

Waldspielegruppe 'Die Waldkäuzchen'

Im Wald des Reinighofes!

 

Die Waldspielgruppe findet leider nicht mehr statt!

 

Jeden Donnerstag, 15- 16:30 Uhr

 

Sommerpause im August bis Mitte September

 

ab 15. September geht es weiter.

 

Leitung: Janina Feuerer

 

Mit der Waldspielgruppe wird nun schon den ganz kleinen Kindern der Freiraum Wald geöffnet. Dort können sie sich mit all ihren Sinnen entfalten, um ihre natürliche Verbundenheit und Liebe zur Natur zu spüren. In der Waldspielgruppe wird mit allen Sinnen der Wald erkundet, sich im freien Spiel im Wald bewegt und mit der Gitarre Lieder gesungen. Die Kinder besuchen die Pferde und gehen gemeinsam in den Gemüsegarten um eine frische Möhre zu knabbern oder eine Himbeere zu naschen.

 

Lughnasad/ Lammas Jahreskreisfest

 

 

Sonntag, 07. August auf dem Reinighof ab 18 Uhr

Die Sonne brennt, Pflanzen wie Träume reifen, blühen und bilden neue Samen.
Wir zünden wieder das Feuer an, zelebrieren den Hochsommer und das Leben.

Natur genießen, gemeinsam ums Feuer sein, räuchern, Stille und Musik!

Seid willkommen!

Bitte mitbringen: Einen kulinarischen Beitrag fürs gemeinsame Essen.
 
Übernachtung ist möglich, dafür bitte unbedingt anmelden.

 

 

Freies Tanzen

 

 Sonntag, 31. Juli

 

Energy moves in waves, waves move in patterns,
patterns move in rhythms. A human body is just that; energy, waves, patterns, rhythms. Nothing more. Nothing less. A dance." Gabrielle Roth
Ankommen: ab 19.45 Uhr Uhr 
gemeinsamer Beginn: pünktlich um 20 Uhr 
Dauer:ca. 90 Minuten  
 
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Sonst braucht ihr nur bequeme Kleidung, Wasser und evt. ein Schweißtuch; getanzt wird barfuß oder mit Socken. Mittanzen kann wieder Jeder! 
Voranmeldung per Mail wenn möglich; kommt aber auch gerne spontan! 
Ihr könnt die Einladung auch gerne an Interessierte weiterleiten. 
Herzliche Grüße, 
Anna Afrakhteh
 
Praxis für Psychotherapie, therapeutische Begleitung & Beratung
Dipl.-Psych. Anna Afrakhteh - Psychologische Psychotherapeutin, Hypnotherapeutin & Yogalehrerin
Pirminiusstr. 1, 66994 Dahn www.anna-afrakhteh.de - mail@anna-afrakhteh.de Tel. 0157 331 552

 

Sommersonnenwende Jahreskreisfest

 

 

Samstag, 18. Juni

 

Die Natur hält Hochzeit: Der längste Tag, die kürzeste Nacht. Die Glühwürmchen schwirren durch den Wald, die Grillen zirpen und die Sonnenenergie kribbelt in uns Menschen.

Wir laden ein nach Biotopia, um die Abendstimmung in unserem verzauberten Garten zu genißen, Lust zu wandeln, zu träumen, zu sinnieren und das Leben zu feiern!

Nach dem gemeinsamen Essen zelebrieren wir das alte Sonnenfest ums Lagerfeuer.

 

Übernachtung ist möglich, dafür unbedingt anmelden.

Bitte einen Beitrag fürs gemeinsame Buffet mitbringen.

Gerne Musikinstrumente.

 

 

Feuer ab 20 Uhr

 

gemeinsamer Beginn der Zeremonie 20:30 Uhr

 

 

Der wilde Garten

 

 

Wer Wildblumen sät, wird Schmetterlinge ernten.“

Wie Mensch einen Ort der Fülle und der Vielfalt kultivieren kann.

 

 

Samstag, 11. Juni, 14:00-16:30 Uhr

 

 

Rollrasen, die südafghanische Scheinzypresse, Tujahecke drumherum... Monotonie in den Gärten verhindert Lebensraum und lässt kaum Luft zum Träumen.
Anders der naturnahe Garten, der nicht entgegen der Natur gestaltet wird, sondern mit ihr zusammen: Ein Ort, der Mensch, Tier und Pflanze gleichermaßen Lebensraum und Quelle der Inspiration und Erholung ist. Hier wird nicht jedes Wildkräutlein gerupft. Insekten sind willkommen und sein Gärtner oder seine Gärtnerin balancieren ein feines Gleichgewicht zwischen Wildnis und Kultur aus.

 

Der Maschendrahtzaun wird zum Totholzzaun, in dem der Zaunkönig herrscht. Alter Bauschutt wird zum steinigen und warmen Lebensraum für Eidechsen. Brennnessel und Giersch zum gesunden Wildgemüse. Beerensträucher laden Mensch wie Tier gleichermaßen um Naschen ein. Der Specht klopft die Käferlarven aus dem toten Baumstamm und der Igel versteckt sich unter der Wildobsthecke. Überall ist Lebensraum.

 

Sonnenwend- Kräuterwanderung

 

 

Samstag, 18. Juni

 

14 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

 

´´Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen. Mindestens eins!´´

 

Expedition in den Mikrokosmos der Wildnis vor der Haustür
Expedition in den Mikrokosmos der Wildnis vor der Haustür

 

Wiese und Wald sind voller grüner Schätze, die nicht nur gesund sind, sondern auch noch lecker schmecken: Wildkräuter sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Christian Siry, Gärtner und Kräuterführer, lädt wieder zum Spaziergang rund um den Reinighof ein.

Dynamisch verändert sich die Vegetation und wir erleben den gleichen Weg immer wieder aufs neue. Dieses Mal wenden wir uns den heilkräftigen Kräutern des Mittsommers zu. Johanniskraut, Schafgabe und viele mehr werden uns begegnen. Die Kräuterspirale Biotopias, mit ihren über einhundertsiebzig Heil- und Gewürzpflanzen steht nun in vollster Pracht. Die mythologischen und geistig- seelischen Aspekte der Pflanzen, wie sie in Märchen und Mythen überliefert sind, laden ein, etwas mehr Zauberin unser Leben zu lassen.

Anschließend gibt es noch eine Einführung in die Zubereitung der gesammelten Schätze von der Kräuterfee Janina Feuerer.

Wegen der großen Nachfrage wird um Anmeldung wird gebeten!

 

06394/1378 oder per mail reinighof-verein@t-online.de

 

Kosten: 10 Euro

 

Diese Maßnahme wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland- Pfalz.

 

 

 Mit der gezielten Ansiedlung selten gewordener heimischer Arten lockt man schöne Schmetterlinge und bunte Käfer in den Garten. Viele Stauden sind nicht nur schöne Blickfänge, sondern auch als Heilpflanze zu gebrauchen. Und natürlich ist in solch einem Hort des Lebens auch Platz für das Gemüsebeet, in dem die ´´Exoten´´ wohnen und von einem ökologischen Gleichgewicht profitieren, welches die Nützlinge fördert.
Der naturnahe Garten ist ein Naturschutzgebiet vor der Haustüre, gleichermaßen ein Beitrag zum Artenschutz wie zum Genuss und der eigenen Gesundheit. Ein Naherholungsgebiet und Abenteuerspielplatz für alle Generationen.
Der kräuterkundige und naturbegeisterte Gärtnermeister Christian Siry führt uns über das Gelände des Reinighofes und stellt die verschiedenen Lebensräume vor. Die Hecken, die Totholzhabitate, der Permakulturgarten, die Wiesen, den Kräutergarten mit seiner einzigartigen Vielfalt und vieles mehr. Er gibt Impulse und Ideen, was man im eigenen Garten bewirken kann und erklärt, wie man es praktisch in die Tat umsetzt. Gerne besucht er Sie auch im eigenen Garten, berät Sie und hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer ''wilden Ideen''.

 

Bitte melden Sie sich kurz an:

 

06394/1378 oder per mail reinighof-verein@t-online.de

 

Kosten: 10 Euro

 

 

Mitmach- Wochenende

 

 

9.-12.Juni 2016

 

Die Mitmachtage sind Festtage auf dem Reinighof. Ein gemeinschaftliches Bewegen äußerer und innerer Um- und Zustände. Im Juni laden wir Euch wieder ein zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz. Zum gemeinsamen Erschaffen von Biotopia!

 

Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.

 

Zusammen Berge versetzen, den Garten bestellen, Brennholz machen, Obst und Gemüse konservieren, Wiesen mähen, Bauen, ökologische Nischen schaffen und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für Jedermann und Jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!

 

Genauso wie die vielfältigen Arbeiten steht in diesen Tagen auch der philosophische Austausch im Gemüsebeet, das Gemeinsam- Sein beim Essen und das musizieren ums Feuer im Mittelpunkt: Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren.

 

 

Stärken werden wir uns mit super leckerem und teilweise selbstangebautem Bio- Essen. Nach dem gemeinsamen Tageswerk genießen wir gemeinsam den Feierabend in geselliger Runde ums Lagerfeuer.

 

 

Dieses Mal gibt es unter anderem folgende Projekte:

 

 

Aufbau und Einrichtung unseres Natur- Zeltplatzes

 

Arbeiten im Gemüsegarten

 

Pflegen und Verschönern des Geländes

 

 

Beginn Donnerstag ab 14 Uhr, späteres Zukommen nach Anmeldung gerne möglich

 

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente

 

Anmeldung: umso frühzeitiger, umso besser!

 

Gewinnerin der Wahl zur Miss Mist 2016: Isi

 

 

 

Überregionale AcroYoga Jam auf dem Reinighof

 

                          5. Juni 14 bis 20 Uhr

 

Die Idee ist es die FlugKünstInnen aus der Region & ÜberRegional kennen zu lernen und von einander zu lernen und sich auszutauschen.
Eine freudige Zeit haben.

Wir werden uns geminsamen mit einer kleinen saftigen YogaSequenz warm machen und einen fließenden Übergang ins Jammen finden. 
Die letzten 30 Minuten sind für ThaiMassage / Ausklingen reserviert.

 

AcroYoga verbindet die Weisheit des Yoga, das liebevolle Wohlwollen der Thai-Massage und die dynamische Energieder Akrobatik. Diese drei Traditionslinien bilden die Grundlage einer einzigartigen Praxis, die Vertrauen, Verbindung und Verspieltheit kultiviert.
Eine Jam bzw. Jamsession (von englisch jamJargon für „improvisieren“ und session: „Sitzung“, „Veranstaltung“), ist ein zwangloses Treffen und Zusammenspiel von Menschen mit unterschiedlichem Können, die zusammen Acroyoga machen und voneinander lernen.


Ihr braucht keine Vorkenntnisse haben - alle Levels sind willkommen & erwünscht :-)

 

Sagt gern euren Freunden bescheid & ladet sie zur Veranstaltung ein.....

 

Teilnahme auf Spendenbasis

Übernachten im eigenen Zelt möglich, wer schon Samstags zum Konzert kommt( 10.-€ p.P. mit Benutzung Außentoiletten & Außenküche ); bitte anmelden; danke!

 

Wir freuen uns auf euch..... Anna & Georg

 

 

 

 

 

Frauen-Heil-Kreis

 

 

Liebe Schwestern !

Raum und Zeit haben, uns in absolutem Vertrauen und in bedingungsloser Akzeptanz einander zu öffnen, uns gegenseitig wahrzunehmen und im Kreis unserer Schwesternschaft zu lieben und zu heilen. Um uns tiefer selbst zu erfahren, zu entwickeln und zu entfalten nutzen wir Gesprächsrunden, Rituale, kreatives Gestalten, Tanz, Gesang, Körperarbeit, Märchen usw. ...

Ich lade euch herzlich ein,
zusammen unsere Weiblichkeit und das Leben zu feiern!

 

Die Teilnahme erfolgt auf Spendenbasis.
Melde dich bei mir, wenn du interessiert bist! (Tel. 0157 331 552 91 oder mail@anna-afrakhteh.de; www.anna-afrakhteh.de)

Freudige Grüße, eure Anna Afrakhteh
(Psychologische Psychotherapeutin, Hypnotherap., Yogalehrerin)

 

 

 

 

 

Beltane Jahreskreisfest

 

 

 

Samstag, 30. April

 

 

 

Beltane Feuer ab 20 Uhr

 

gemeinsamer Beginn der Zeremonie 20:30 Uhr

 

 

 

Die Sagenwelt unserer Vorfahren erzählt, wie die Frühlingsgöttin Ostara die Erde mit Blumen schmückt und die heilsame Kraft in die Kräuter schickt. Mit alten Bräuchen und viel Frühlingsstimmung zelebrieren wir den Wonnemonat. Wir hören von den alten Geschichten und singen ums abendliche Lagerfeuer, bei einem Horn voll Waldmeisterbowle.

 

 

 

Bitte mitbringen: Einen Beitrag fürs gemeinsame Buffet, falls vorhanden Musikinstrumente und eine Spende für den Platz.

 

 

 

Übernachtung ist möglich, dafür bitte unbedingt anmelden!

 

 

Die Frühlingssonne bricht durch dunkle Wolken und lässt die Birke erstrahlen
Die Frühlingssonne bricht durch dunkle Wolken und lässt die Birke erstrahlen

 

 

Frühlings- Kräuterwanderung

 

 

Samstag, 30. April

 

14 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

 

´´Und ewig jung ergrünt der Frühling, und verjüngt blüht auch der Mensch auf, wenn er dem Ruf der guten Wiesengeister folgt.´´

 

Herrmann Hesse

 

 

Wiese und Wald sind voller grüner Schätze, die nicht nur gesund sind, sondern auch noch lecker schmecken: Wildkräuter sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Christian Siry, Gärtner und Kräuterführer, lädt zum Spaziergang rund um den Reinighof ein und stellt die Waldapotheke und die Wiesensalatbar vor. Außerdem führt er durch die einzigartige Kräuterspirale Biotopias, mit ihren über einhundertfünfzig Heil- und Gewürzpflanzen. Er lässt die mythologischen und geistig- seelischen Aspekte der Pflanzen erahnen, wie sie in Märchen und Mythen überliefert sind.

Anschließend gibt es noch eine Einführung in die Zubereitung der gesammelten Schätze von der Kräuterfee Janina Feuerer.

Wegend er großen Nachfrage wird um Anmeldung gebeten!

 

06394/1378 oder per mail reinighof-verein@t-online.de

 

Kosten: 10 Euro

 

Diese Maßnahme wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland- Pfalz.

Blüte der Pestwurz
Blüte der Pestwurz

 

Mitmach- Wochenende

 

7.-10. April

 

Der Reinighof lädt ein zum Mitmachen, Miterleben, Mitessen und Mitsingen am abendlichen Lagerfeuer. Zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz.

Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.

Zusammen Berge versetzen, den Garten bestellen, Brennholz machen, Obst und Gemüse konservieren, Wiesen mähen, bauen, ökologische Nischen schaffen, einen Teich restaurieren und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für jedermann und jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!

Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren. Stärken werden wir uns mit super leckerem und teilweise selbstangebautem Bio- Essen. Nach dem gemeinsamen Tageswerk genießen wir gemeinsam den Feierabend, bei spannenden Vorträgen, einem inspirierendem Film oder in geselliger Runde ums Lagerfeuer.

 

 

Kosten für das Mitmach Wochenende: keine!

Beginn Freitag ab 13 Uhr, späteres Zukommen nach Anmeldung möglich

Mitbringen: wetterfeste Kleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente

 

Anmeldung: umso frühzeitiger, umso besser!

Jahreskreisfest zur Frühlingstagundnachtgleiche

am Sonntag, den 20. März

 

Wenn der Bär aus dem Schoß der Mutter Erde tritt, dann wird es Frühling. Der kalte Winter ist vorbei und er macht sich auf, um wieder in seine Kraft zu kommen. Er reckt sich und streckt sich und man kann zusehen, wie neue Lebenskraft und Freude seinen Körper durchströmt.

 Auch die Menschen wussten die verjüngende Bärenkraft in sich zu wecken. Dies wollen auch wir vollbringen, hier auf dem Reinighof.

 Ab der Frühlingstagundnachtgleiche ist das Licht endlich stärker als das Dunkel, die Tage länger als die Nächte. Es wird ein großes Feuer geben, eine traditionelle  Zeremonie, geseeliges Beisammensein und nachher schöne Musik im Kreise netter Menschen.

 

Ankommen ab 16 Uhr.

Zeremoniebeginn um 19 Uhr.

Übernachtung ist möglich, dafür unbedingt anmelden.

Der Hof freut sich über eine kleine Spende und/oder einen Buffetbeitrag.

 

Imbolc/ Lichtmess

Jahreskreisfest

 

Dienstag, 2. Februar 2016

 

Die Tage sind wieder spürbar länger geworden. Doch noch herrscht der Winter und die dunkle Zeit macht oftmals die Glieder und Gedanken schwer. Zeit, das Feuer zu schüren, welches wir zur Wintersonnenwende entzündet haben. Bei den alten Kelten war es das Fest der Brigid. Denn nun sind die Lichtkräfte so stark geworden,das sie den dunklen Herrn des Winter überwinden,so das die schöne Frühlingsgöttin den neuen Samen ausstreuen kann. Es ist eine gute Zeit, neue Ideen für das Jahr auf den Weg zu bringen. Lichter wollen wir entzünden, um diesen inneren wie äußeren Prozess sichtbar zu machen.

 

Ablauf:

Ankommen ab 16 Uhr

gemeinsame Festvorbereitungen

Abendessen

ab 19 Uhr  Feuer mit Räucherwerk, Klang und kleiner Lichterzeremonie

 

Bei Regen feiern wir im Vereinsraum, dann mit Ofenfeuer

 

Mitzubringen wären: Buffetbeitrag,warme Kleidung, gerne Instrumente sowie einen Spende für den Platz.

 

Eine kurze Anmeldung erleichtert uns die Planung!

Übernachtung ist möglich, dafür aber unbedingt anmelden!

 

Das war 2015:

Wintersonnenwende

Jahreskreisfest

 

Sonntag, 20.Dezember

 

Die längste Nacht des Jahres bricht an. Die Lichtflut des Sommers ist ein schmales, vereistes Rinnsal geworden. Doch wir wissen, von nun an werden die Tage wieder länger werden, das Licht kehrt langsam aber sicher zu uns zurück. Tief in der kalten Erde wird heute Nacht das Sonnenkind wieder geboren, so wie es die alten Völker geschaut haben. Wie ein kleines Feuer in einer weiten, schwarzen Nacht. Und um dieses Feuer wollen wir uns versammeln, mit Geschichten und Liedern das Licht auch in uns neu entfachen. Es beginnen die Raunächte,eine magische Übergangszeit voll visionärer Träume. Eine gute Zeit, sich zu zentrieren, für all das, was das neue Licht mit sich bringen mag.

Mit alten und neuen Märchen, mit Räucherwerk, Andacht und Klang stimmen wir uns ein.

 

Ablauf:

Ankommen ab 14Uhr

Um 15 Uhr Waldwanderung mit der zeitgereisten Märchenerzählerin Gabrielle C. J. Couillez , die uns von Wurzelzwergen und Windfeen künden wird.

anschließend Kaffee, Kuchen und Plätzchen und eine weitere Runde Märchen, im kuscheligen Kreis um den Ofen

 

ab ca. 19 Uhr:  Großes Feuer und Sonnenwendzeremonie


Mitzubringen wären: Buffetbeitrag, gerne auch Plätzchen oder Kuchen, warme Kleidung, gerne Instrumente sowie einen Spendenbeitrag.

 

Eine kurze Anmeldung erleichtert uns die Planung!

Übernachtung ist gegen einen finaziellen Ausgleich von 10 Euro möglich, dafür aber unbedingt anmelden!

 

Freies Tanzen

 

Sonntag, 6.Dezember, 19:30 Uhr

 

Energy moves in waves, waves move in patterns,
patterns move in rhythms. A human body is just that; energy, waves, patterns, rhythms. Nothing more. Nothing less. A dance." Gabrielle Roth

Ankommen: ab 19.15 Uhr Uhr 
gemeinsamer Beginn: pünktlich um 19.30 Uhr 
Dauer:ca. 90 Minuten  
 
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Sonst braucht ihr nur bequeme Kleidung, Wasser und evt. ein Schweißtuch; getanzt wird barfuß oder mit Socken. Mittanzen kann wieder Jeder! 
Voranmeldung per Mail wenn möglich; kommt aber auch gerne spontan! 
Ihr könnt die Einladung auch gerne an Interessierte weiterleiten. 

Herzliche Grüße, 
Anna Afrakhteh

Praxis für Psychotherapie, therapeutische Begleitung & Beratung
Dipl.-Psych. Anna Afrakhteh - Psychologische Psychotherapeutin, Hypnotherapeutin & Yogalehrerin
Pirminiusstr. 1, 66994 Dahn www.anna-afrakhteh.de - mail@anna-afrakhteh.de Tel. 0157 331 552 91



Stille Meditation & Mantra Singen


 Dienstag, 01. Dezember um 19:30 Uhr

 

Wir werden uns mit einer gemeinsamen, geführten Meditation einstimmen und dann zum Singen übergehen.

Es sind keine Vorkenntnisse im (Mantra) Singen bzw. in

Meditation erforderlich. Instrumente und Sitzkissen& Decke gerne mitbringen.

Teilnahme auf Spendenbasis.

Bei Interesse bitte ich, um Rückmeldung bzw. Anmeldung per Mail oder Telefon. Es ist auch möglich nur zum Singen bzw. nur zur Meditation zu kommen.

Herzliche Grüße,

Anna Afrakhteh


Pirminiusstr. 1, 66994 Dahn - www.anna-afrakhteh.de - mail@anna-afrakhteh.de - Tel. 0157 331 552 91

 



Samhain Jahreskreisfest

 

Samstag, 31. Oktober ab 16 Uhr

 

 

In der bildhaften Vorstellungswelt unserer keltischen Vorfahren erlegt Samhain den Sonnenhirsch und seine Gefährtin, die schwarze Morrigan, ruft die Pflanzen zurück ins Erdreich. Die schwärmerische Fülle der Natur zieht sich in sich selbst zurück, ballt und konzentriert sich in Wurzeln und Knospen. Wir sehen Vögel, wie sie sich in Schwärmen sammeln und südwärts ziehen. Die Rehe, in der lichten Zeit Einzelgänger, finden sich nun zu Herden zusammen. Die Dachse ziehen sich in den schützenden Schoß der Erde zurück.

Auch wir Menschen rücken näher zusammen. Der Ofen brennt, drinnen wird es gemütlich gemacht und hoffentlich ist die Vorratskammer gut gefüllt.


Bei den Kelten endete das Jahr zu dieser Zeit, das neue konnte beginnen. Es ist eine gute Zeit, Altes loszulassen, wie die Bäume ihre Blätter. Klar treten die Strukturen der Äste und Zweige hervor, die in ihren Knospen vom neuen Frühling träumen.

Die Natur spiegelt unsere Seele in Pastellfarben und Nebelschwaden. Eine Welle flutet übers Land und wir können sie reiten, wenn wir sie wahr nehmen und uns ihr hingeben. Sie trägt durch das Nordmeer des Winters Richtung Osten, wo der Frühling wohnt.

 

Samhain ist auch die Zeit, den Toten zu gedenken. Jene, die ihre körperliche Hülle abgestreift haben und nun in anderen Welten wandeln, denen unser Verstand nicht habhaft werden kann. Wenn man aber der ureigenen Hellsichtigkeit hellhörig und hellfüllig Vertrauen schenkt, kann man dieser Anderswelt bewusst werden. Sie kleidet sich in die Farben und Formen unserer Phantasie und erhält so ihren Ausdruck, wie wir ihn im Diesseits erfassen können.

Samhain ist eine magisch anheimelnde Zwischenzeit, wo die Tore der Welten sich einen Spalt breit öffnen, wo der Wind des Wandels den Schleier leise hebt. Es ist wie eine Einladung, den Ahnen zu danken und um ihren Segen zu bitten, denn die Seher aller Zeiten und aller Völker wussten und wissen, das alles verbunden ist und bleibt und darin die Kraft und Weisheit ruht.

 

So versammeln auch wir uns wieder im Kreis um das wärmende Feuer, um uns gemeinsam auf die herauf ziehende, dunkle Jahreszeit einzustimmen.

 

Es nun schon der vierte Jahreskreis, den wir auf dem Reinighof öffnen. Unser 25. Fest! Wir sind ein kleines bißchen stolz und sehr dankbar. Wir freuen uns, wenn ihr zahlreich kommt und es mit uns feiert.

 

Ab 16 Uhr ist Ankommen und Zeit für einen Spaziergang, um dem Laubfall, den Pilzen und den Geistern des Waldes gewahr zu werden. Gegen 18 Uhr werden wir gemeinsam essen.

Zeremoniebeginn ist um 20 Uhr, dafür bitte um spätestens 19.30 Uhr da sein! Wir bitten darum, vor und während der Zeremonie keinen Alkohol zu trinken. Danach ist alles im freien, jedoch bewussten und achtsamen Fluß.

 

Wer uns bei den Vorbereitungen helfen möchte, ist herzlich willkommen, früher einzutreffen. Bitte gebt uns Bescheid, wir können Hilfe gut gebrauchen.

 

 

Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Nass wird trotzdem keiner;-)

 

 

Bitte bringt etwas fürs gemeinsame Buffet mit. Gerne auch eine Spende für den Erhalt und die Entwicklung des Platzes.

 

 Musikinstrumente nicht vergessen!

 

Eine kurze Anmeldung hilft uns bei der Planung.

 

Übernachtung ist möglich, dafür aber bitte unbedingt anmelden!



Mitmach- Wochenende


16.-18 Oktober


Der Reinighof lädt ein zum Mitmachen, Miterleben, Mitessen und Mitsingen am abendlichen Lagerfeuer. Zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz.

Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.

Zusammen Berge versetzen, den Garten bestellen, Brennholz machen, Obst und Gemüse konservieren, Wiesen mähen, bauen, ökologische Nischen schaffen, einen Teich restaurieren und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für jedermann und jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!

Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren. Stärken werden wir uns mit super leckerem und teilweise selbstangebautem Bio- Essen. Nach dem gemeinsamen Tageswerk genießen wir gemeinsam den Feierabend, bei spannenden Vorträgen, einem inspirierendem Film oder in geselliger Runde ums Lagerfeuer.

 

Dieses Mal gibt es folgende Projekte:

 

Pflegen und Verschönern des Geländes

uvm...

 

Kosten für das Mitmach Wochenende: keine!

Beginn Freitag ab 13 Uhr, späteres Zukommen nach Anmeldung möglich

Mitbringen: wetterfeste Kleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente

 

Anmeldung: umso frühzeitiger, umso besser!

 

Special: Am Freitag Abend steigt hier das Wohnzimmer Konzert des schwedischen Singer/Songwriters Stefan Johannson!

 

Lughnasad/ Lammas Jahreskreisfest


Samstag, 15. August auf dem Reinighof ab 18 Uhr

Die Sonne brennt, Pflanzen wie Träume reifen, blühen und bilden neue Samen.
Wir zünden wieder das Feuer an, zelebrieren den Hochsommer und das Leben.

Natur genießen, gemeisnam ums Fuer sein, räuchern, Stille und Musik!

Seid willkommen!

Bitte mitbringen: Einen kulinarischen Beitrag fürs gemeinsame Essen.
 
Übernachtung ist möglich, bitte unbedingt anmelden.


Kinder-Natur-Camp "Abenteuer"

                            für Mädchen & Jungen von 8 – 12 Jahren



In unserem Kindercamp leben wir in einem Zeltlager in 8-10-Mann-Zelten mit max. 20 Kindern auf einem wunderschönem Platz mitten im Pfälzer Wald.


Unser Platz bietet viele Möglichkeiten zum Spielen, und Toben, ihn zu gestalten, zum Basteln und kreieren schöner Sachen.


Für eine Erfrischung gibt es eine nahe liegende Quelle.

Wir können über offenem Feuer kochen und Brot im Lehmofen backen.

Tagsüber versorgen wir unsere Hühner und Pferde, erkunden die Umgebung und machen gemeinsame Aktionen.

Wir werden eine Raubritterburg besuchen, eine Höhle entdecken und einen Ausflug in`s Schwimmbad unternehmen.

Abends sitzen wir gemütlich am Lagerfeuer und können singen, Musik machen oder Geschichten erzählen und ihnen lauschen.


In dieser Woche werden wir gemeinsam viele Abenteuer erleben !




Termine: 1. Woche : 16.8. - 21.8.15

            2. Woche : 23.8. - 28.8.15

            3. Woche : 30.8. - 4.9.15



Beitrag: 190.-€


Anmeldung & Infos : Europäische Pioniersiedlung e.V.

Reinighof 1

76891 Bruchweiler-Bärenbach

Ute Kludasch , 0160 * 94 18 05 02

reinighof-verein@t-online.de




 

 

Mitmach- Wochenende


19.-21. Juni


Der Reinighof lädt ein zum Mitmachen, Miterleben, Mitessen und Mitsingen am abendlichen Lagerfeuer. Zum Miteinandersein auf einem der schönsten Plätze der Pfalz.

Durch alle Jahreszeiten hindurch gibt es viel zu Erleben auf dem Hof im Wald. Im gemeinsamen Tun erfahren wir uns und lernen allerhand praktisches Wissen zum Thema Selbstversorgung und ökologisch nachhaltiges Leben auf dem Land.

Zusammen Berge versetzen, den Garten bestellen, Brennholz machen, Obst und Gemüse konservieren, Wiesen mähen, bauen, ökologische Nischen schaffen, einen Teich restaurieren und vieles mehr: Jede Jahreszeit hat für jedermann und jedefrau ihre Herausforderungen und Aufgaben: Auf dem Reinighof wird es garantiert nie langweilig!

Wir finden uns im Kreis zusammen, um uns morgens auf den Tag einzustimmen oder um ihn und uns abends zu reflektieren. Stärken werden wir uns mit super leckerem und teilweise selbstangebautem Bio- Essen. Nach dem gemeinsamen Tageswerk genießen wir gemeinsam den Feierabend, bei spannenden Vorträgen, einem inspirierendem Film oder in geselliger Runde ums Lagerfeuer.

 

 

Dieses Mal gibt es folgende Projekte:

 

Aufbau des Sommer Camps mit großem Tipi und Schlafzelten

 

 

weitere Termine: 11.-13.9. / 9.-11.10./ 6.-9.11.

Kosten: keine!

Mitbringen: wetterfeste Bekleidung zum Arbeiten, Schlafsack, gerne Musikinstrumente

Anmeldung: umso frühzeitiger, umso besser!

 


    Sommersonnenwende

 

20. Juni ab 17 Uhr

 

Die Natur hält Hochzeit: Der längste Tag, die kürzeste Nacht. Die Glühwürmchen schwirren durch den Wald, die Grillen zirpen und die Sonnenenergie kribbelt in uns Menschen.

Wir laden ein nach Biotopia, um die Abendstimmung in unserem verzauberten Garten zu genißen, Lust zu wandeln, zu träumen, zu sinnieren und das Leben zu feiern!

Nach dem gemeinsamen Essen zelebrieren wir das alte Sonnenfest ums Lagerfeuer.

 

Übernachtung ist möglich, dafür unbedingt anmelden.

Bitte einen Beitrag fürs gemeinsame Buffet mitbringen.

Gerne Musikinstrumente.

 

Bei Regen feiern wir im großen Tipi.

 

 

Abreise ist spätestens Sonntag, 16 Uhr

 

Herzlich willkommen!

 

Frisches Brot und alte Lieder

 

Sonntag, 3. Mai 2015, 11-17 Uhr

 

Wir lernen Brot backen wie früher, im großen Holzbackofen!

Während das Brot backt, singen wir, begleitet vom Akkordeon, alte Lieder. Bei einen Rundgang durch die Kräuterspirale und über die Wiese werden wir Kräuter kennenlernen, mit denen wir einen Quark zubereiten, der dann mit dem frischen Brot verspeist werden darf.

Am Ende dürfen sich alle ihren Leib Brot mit nach Hause nehmen und gerne zum nächsten Brotbacktag wieder kommen!

 

Leitung: Sarah Hellein (Musikerin) und Michael Brand

 

Spende im freiem Ermessen

 

Diese Maßnahme wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland- Pfalz

 

 

Im Rhythmus des Jahreskreises:

 

Beltane Jahreskreisfest

 

Samstag, 2. Mai

 

Beltane Feuer ab 20 Uhr

 

Die Sagenwelt unserer Vorfahren erzählt, wie die Frühlingsgöttin Ostara die Erde mit Blumen schmückt und die heilsame Kraft in die Kräuter schickt. Mit alten Bräuchen und viel Frühlingsstimmung zelebrieren wir den Wonnemonat. Wir hören von den alten Geschichten und singen ums abendliche Lagerfeuer.

 

Bitte mitbringen: Einen Beitrag fürs gemeinsame Buffet, falls vorhanden Musikinstrumente und eine Spende für den Platz.


 

Frühlings- Kräutertag

 

Samstag, 2. Mai

 

ab 14 Uhr bis 18 Uhr

 

Wiese und Wald sind voller grüner Schätze, die nicht nur gesund sind, sondern auch noch lecker schmecken: Wildkräuter sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Christian Siry, Gärtner und Kräuterführer, lädt zum Spaziergang rund um den Reinighof ein und stellt die Waldapotheke und die Wiesensalatbar vor. Er zeigt auf, wie man die gesammelten Werke phantasievoll zubereiten kann.

Beim Stockbrot am Lagerfeuer, natürlich mit Kräuterquark, hören wir dann von Märchen und Mythen der Pflanzen, wie sie unserer Vorfahren noch wussten.

 

Diese Maßnahme wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland- Pfalz.

 

 

 

Frühlingstagundnachtgleiche am 21. März

Den traditionellen Bezug zu den historischen Jahreskreisfesten erlernen.

 

Wenn der Bär aus dem Schoß der Mutter Erde tritt, dann wird es Frühling. Der kalte Winter ist vorbei und er macht sich auf, um wieder in seine Kraft zu kommen. Er reckt sich und streckt sich und man kann zusehen, wie neue Lebenskraft und Freude seinen Körper durchströmt.

 Auch die Menschen wussten die verjüngende Bärenkraft in sich zu wecken. Dies wollen auch wir vollbringen, hier auf dem Reinighof.

 Ab der Frühlingstagundnachtgleiche ist das Licht endlich stärker als das Dunkel, die Tage länger als die Nächte. Es wird ein großes Feuer geben, eine traditionelle  Zeremonie, geseeliges Beisammensein und nachher schöne Musik im Kreise netter Menschen.

 

Themeneinführung: 15- 19 Uhr

Zeremoniebeginn um 20 Uhr.

Übernachtung ist möglich, dafür unbedingt anmelden.

Der Hof freut sich über eine kleine Spende und/oder einen Buffetbeitrag.

 

 

Nähworkshop

 

upcycling statt wegschmeissing

 

 

Sonntag, 22.3.15 10°° - ca. 17°° Uhr

 

 

Hast du auch noch Klamotten, die zu schade zum wegschmeißen sind, aber getragen werden sie auch nicht mehr ?! ...oder unfertige Nähprojekte bei denen du nicht weiterkommst ? Bring sie doch mit zum Nähworkshop.

Mit ein paar Handgriffen können daraus wunderschöne Unikate werden.

Ob mit oder ohne Näherfahrung ist nicht so wichtig. Ich stehe dir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wenn du Nähzutaten wie Garn, Bänder usw. hast bring sie mit. Du kannst aber auch gerne meinen Fundus aus Zutaten, Stoffen und Lederresten nutzen.

Am besten ist es, wenn du deine eigene Nähmaschine mitbringst, sonst unbedingt bei der Anmeldung Bescheid sagen.

 

Leitung: Lena Biercher (Maßschneiderin)

 

 

Diese Maßnahme wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland- Pfalz

 

 

 

 

FreiRaum – Themenabend:

 

Wachstum- nur wohin???

 

Donnerstag, 12. März, 18.30 Uhr- 22 Uhr

 

Es scheint wie ein bedingungsloses Dogma dieser Zeit:

Das Wirtschaftswachstum. Nur wohin sollen wir noch wachsen, im Angesicht der bröckelnden Strukturen eines immer maroder werdenden Finanzsystems? Wie lange können wir noch den Raubzug durch die Ökosysteme der Erde fortsetzen, ehe sie kollabieren? Gibt es wirklich keine Alternativen?

Wir zeigen einen spannenden Dokumentarfilm über die guten und praktikabeln Ideen, die es längst schon gibt und wie sie gelebt werden. Von solidarischer Landwirtschaft, grüner Städteplanung, alternativen und fairen Finanzmodellen, dem Bruttoinlands- Glücklichkeitsfaktor in Bhutan und einigem mehr wird berichtet. Der 90 minütige Film stimmt nachdenklich, aber auch hoffnungsvoll. Wir zeigen ihn auf der Großbildleinwand.

Anschließend laden wir, nach einer kurzen Pause, zur moderierten Diskussionsrunde ein. Ist das prophezeite Wachstumsende reine Panikmache? Sind die alternativen Modelle Utopien oder echte Chancen für die Zukunft? Was gibt es in unserer Region für beispielhafte Alternativen? Was können wir tun?

 

 

Diese Maßnahme wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland- Pfalz

 

 

 

Imbolc/ Lichtmess

Jahreskreisfest

 

Montag, 2. Februar

 

Die Tage sind wieder spürbar länger geworden. Doch noch herrscht der Winter und die dunkle Zeit macht oftmals die Glieder und Gedanken schwer. Zeit, das Feuer zu schüren, welches wir zur Wintersonnenwende entzündet haben. Bei den alten Kelten war es das Fest der Brigid. Denn nun sind die Lichtkräfte so stark geworden,das sie den dunklen Herrn des Winter überwinden,so das die schöne Frühlingsgöttin den neuen Samen ausstreuen kann. Es ist eine gute Zeit, neue Ideen für das Jahr auf den Weg zu bringen. Lichter wollen wir entzünden, um diesen inneren wie äußeren Prozess sichtbar zu machen.

 

Ablauf:

Ankommen ab 16 Uhr

gemeinsame Festvorbereitungen

Abendessen

ab 19 Uhr  Feuer mit Räucherwerk, Klang und kleiner Lichterzeremonie

 

Bei Regen feiern wir im Vereinsraum, dann mit Ofenfeuer

 

Mitzubringen wären: Buffetbeitrag,warme Kleidung, gerne Instrumente sowie einen Spendenbeitrag für den Platz.

 

Eine kurze Anmeldung erleichtert uns die Planung!

Übernachtung ist möglich, dafür aber unbedingt anmelden!